Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS
       

 

HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
KONTAKT

Haben Sie fragen oder ist etwas unklar? Hier geht es zum Kontaktformular.

NEWS
05

Playoff-Kandidaten ärgern sich

posted on
Playoff-Kandidaten ärgern sich

Am Wochenende ist eine weitere Vorentscheidung gefallen. Nach Wimmis stehen mit Thunerstern und Uttigen auch die beiden anderen Oberländer Vereine als Teilnehmer der Relegationsrunde fest. Im Kampf um die Playoffs bleibt weiter alles offen.

Die schlechtesten Karten besitzt nun, trotz einer Partie weniger, der RHC Uri. Die Urner haben die Direktduelle gegen Genf und Dornbirn beide verloren und würden im Fall einer Punktgleichheit den Kürzeren ziehen. Sie müssen nun eine kleine Siegesserie hinzaubern.

RC Biasca - RHC Wimmis 7:3

Ein Blitzstart der Biaschesi hat früh alles klar gemacht. Schon nach elf Minuten hat das Heimteam mit 3:0 geführt, kurz nach der Pause stand es 5:1. Näher als auf 5:2 und 6:3 kam Wimmis nie heran, auch wenn Youngster Patrick Wittwer für die Oberländer doppelt traf. Biasca bleibt dank dem Sieg an Leader Diessbach dran und kann weiter auf den Qualifikationssieg hoffen.

 

RHC Uri - Genève RHC 1:2 n.V.

Es war ein Spiel auf Messers Schneide inklusive Verlängerung. Endete die erste Hälfte torlos, so brachte Jordi Ortola die Gäste nach einer guten halben Stunde in Führung. Per Penalty glich André Costa für Uri die Partie wieder aus. Das Heimteam hätte etliche Chancen zum Sieg gehabt, vergab aber direkte Freistösse und Penaltys im Duell mit dem überragenden Genfer Goalie Sebastian Silva. In der Verlängerung wurde Ortola schliesslich zum Helden, er traf drei weitere Male und sicherte den Westschweizern einen eminent wichtigen Erfolg gegen einen direkten Kontrahenten.

 

RSC Uttigen - RHC Dornbirn 2:5

Uttigen ist bekannt für seinen Kampfgeist, doch dieser flammte zu spät auf. Dornbirn führte nach etwas mehr als 20 Minuten mit 0:4, wobei die blauen Karten gegen Cristian Caliz und Robin Schaffer eiskalt ausgenutzt wurden. Uttigen kam dank des Doppelschlages von Timo Schertenleib und Caliz in der 40. Minute nochmals näher, doch als alles riskiert wurde, machte Kilian Hagspiel mit dem 2:5 den Deckel drauf. 

 

Montreux HC - SC Thunerstern 7:3

Während einer halben Stunde war der SC Thunerstern in Montreux auf Kurs, ja lag sogar zeitweise in Führung. Lorenzo Rui hatte zum 0:1 getroffen, die Rattenmund-Brüder später zum 2:2 und 3:3 ausgeglichen. Montreux zog aber in der Schlussphase weg, Marc Monney glänzte als Doppeltorschütze. Mit diesem Resultat ist klar, dass die Thuner die Playoffs verpassen und sich mit der Relegationsrunde anfreunden müssen.

 

Categories: News | Tags: | Comments: (0) | View Count: (2043) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Zurzeit keine Live-Spiele!

HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen