Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS
       

 

HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
NEWS
02

Genf zieht an der Spitze davon

posted on
Genf zieht an der Spitze davon

Der Leader gewinnt beide Auswärtspiele des Österreich-Wochenende in Dornbirn und Wolfurt und bleibt verlustpunktlos an der Spitze. Weil dahinter Montreux in Diessbach klar verliert, wird der Vorsprung gar grösser.  

Aufsteiger Wolfurt kommt gegen Wimmis zu einem äusserst wichtigen Heimsieg. Uttigen überrascht in Biasca und kann den letzten Platz abgeben.

 

RC Biasca – RSC Uttigen 4:6 (2:3)

Die Berner Oberländer konnten zwar früh in Führung gehen, aber die Nordtessiner drehten das Spiel bis zur 21. Minute. Uttigen konnte umgehend reagieren und noch vor der Pause wieder die Führung übernehmen. Das Spiel blieb eng, aber Uttigen gab die Führung nie mehr ab. Patrick Greimel wurde mit drei Toren zum Matchwinner für den RSC.

 

RHC Diessbach –Montreux HC 9:5 (5:3)

Vor dem Spiel war bereits klar, dass der Sieger auf dem zweiten Platz der Tabelle stehen wird. Die Gastgeber führten nach 12 Minuten mit 2:0 und liessen in der Folge kaum Spannung mehr aufkommen. Die Westschweizer kamen zwar nochmals auf 5:4 heran, aber die Diessbacher erzielten vier Tore in Serie. Pascal Kissling steuerte vier Treffer zum Sieg bei.

 

RHC Dornbirn – Genève RHC 2:7 (0:4)

Der Leader aus Genf reiste für zwei Spiele an einem Wochenende in den Vorarlberg. Das erste Spiel in Dornbirn war spätestens zur Pause mit 4:0 für die Genfer entschieden. In der 31. Minute stand es bereits 6:0. Der weiterhin Tabellenvierte Dornbirn schaffte durch zwei Tore von Alberto Gomez noch Resultatkosmetik.

 

RHC Wolfurt – RHC Wimmis 5:4 (4:2)

Nach zwei 4:5-Niederlagen kann Wolfurt zu Hause gegen Wimmis mit 5:4 gewinnen. Es war ein kapitaler Sieg, denn so können sie sich im Mittelfeld der Tabelle halten. Die Gastgeber führten nach 15 Minuten mit 3:0. Patrick Wittwer mit zwei Toren in 59 Sekunden brachte seine Farben wieder heran. Wolfurt zog auf 5:2 davon, kassierte aber bis zur 40. Minute das 5:4. Zu mehr reichte es Wimmis nicht mehr.

 

RHC Wolfurt – Genève RHC 4:8 (0:2)

Für Wolfurt und Genf war es das zweite Spiel innert weniger Stunden. Daher herrschte diesbezüglich Chancengleichheit. Bis zur 40. Minute konnte aber nur der Leader treffen. Das Spiel war nach sechs Toren natürlich vorentschieden. Die Wolfurter konnten noch vier Tore erzielen, was aber keine wirkliche Spannung mehr zurückbrachte. Immerhin schossen sie gegen Genf so viele Tore, wie kein anderes Team in der bisherigen Saison.

 

Categories: News | Tags: | Comments: (0) | View Count: (197) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Damen / Dames
-:-,-:-
*0:0

HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen