Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS

   

HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
NEWS
24

Ärgerliche Niederlage im Eröffnungsspiel

posted on
Ärgerliche Niederlage im Eröffnungsspiel

Nach einem unglücklichen Start in die Partie gegen Deutschland fängt sich die Schweiz, führt 4:2 und 5:3 gegen die Nachbarn. Doch die von den Schweizern dominierte Partie wird durch unnötige Fehler gedreht, die Schweiz geht als Verlierer vom Platz.

Die Schweiz riss in den ersten Minuten das Spiel an sich, nach gut vier Minuten wurde das beinahe belohnt, doch das Metall rettete für die Deutschen. Wieder und wieder erarbeiteten sich die Schweizer Chancen, konnten aber Profit schlagen. So war es dann Daniel Seidler, der in der 11. Minute den Torreigen für die Deutschen eröffnete. Nach weiteren Chancen und einem verschossenen Penalty lag der Ausgleich in der Luft. Doch auf der anderen Seite brauchte es nur einen kleinen Abstimmungsfehler in der Defensive der Eidgenossen und schon stand es 0:2. Kurz vor der Pause musste jedoch Aaron Brokei auf die Strafbank, Gian Rettenmund liess sich beim Direkten nicht zwei Mal bitten und verwertete souverän zum Anschluss.

Viele Tore und Spannung pur

Turbulent ging es in die zweite Halbzeit, nach vier Sekunden stach der frisch eingewechselte Trumpf Sven Kunz zu, sechzig Sekunden später ging ein weiterer Penalty daneben, ehe nur 80 Sekunden nach Wiederaufnahme des Spiels Rettenmund zur erstmaligen Führung einnetzte. Als nach dem zehnten Teamfoul Gregorio Boll in abgeklärter Manier zum 4:2 einschob, war die Wende innert zehn Minuten perfekt. Doch die Deutschen machten ihrem Ruf als Kämpfer alle ehre und erarbeiteten sich auch nach dem zwischenzeitlichen 5:3 einige Chancen, oder warteten auf Fehler der Schweizer und konnten so die erneute Wende innert zwei Minuten (36. Brokei, 36. Siedler, 37 Brokei) schaffen.

Die Schweiz rannte die verbleibenden Sekunden an, doch die Deutschen konnten gegen den Gastgeber dichthalten und retteten den Mini-Vorsprung über die Zeit.

Für die Schweiz geht es morgen um 18.45 gegen Frankreich weiter, eine weitere sehr spannende in der Gruppenphase ist zu erwarten.

 

SCHWEIZ -  Deutschland 5:6 (1:2)

 

Salle Arnold Reymond. - 350 Zuschauer. - SR: Mayor/ Bleuzen.

 

Tore: 11. Seidler 0:1, 16. Seidler 0:2 18. Rettenmund 1:2, 21. Kunz 2:2, 24. Rettenmund 3:2, 28. Boll, 34. Dutt 4:3, 35. Kunz 5:3, 36. Brokei 5:4, 36. Seidler 5:5, 37. Brokei 5:6.

 

SCHWEIZ: Tommasi, Blöchinger; Wyss, Gianella, Wagner, Rui, Kunz, Rettenmund, Walther, Boll.

DEUTSCHLAND: Brandt, Langenohl; Strieder, Dutt, Thomas, Rath, Seidler, Borkei, Morociv, Geisler , Becker

 

BEMERKUNGEN: 1-mal 2 Min. Deutschland. TEAMFOULS: 10:13

Categories: News ZK, News TK, News | Tags: | Comments: (0) | View Count: (1240) | Return

Post a Comment

LIVE TICKER
Zurzeit keine Live-Spiele!

HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center