Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS
       


 

 


ARCHIV
KONTAKT

Haben Sie fragen oder ist etwas unklar? Hier geht es zum Kontaktformular.

NEWS
18

Biasca ist Herbstmeister

posted on
Biasca ist Herbstmeister

Der RC Biasca sichert sich mit einem diskussionslosen 7:0 Erfolg über Weil den Herbstmeistertitel. Das Team machte einen erstaunlichen Wandel durch, vom 8. Rang im letzten Jahr zum Tabellenführer. Weiterhin ungeschlagen ist der RHC Diessbach.

Die Erfolgstory des RC Biasca beruht wohl auf der Verpflichtung von Superstar Alberto Orlandi, dennoch ist es erstaunlich wie aus der Mittelfeld-Mannschaft eine Leader-Equipe wurde. Der Mix zwischen erfahrenen Spielern wie dem genannten Orlandi, Cleto Ré, Ivan Ruggerio und Jungen Spielern wie Camillo und Gregorio Boll sowie Giacomo Scanavin scheint perfekt zu harmonieren. Das musste auch der RSV Weil einsehen, nicht der Hauch einer Chance hatten die Gäste im Pararoller, Biasca machte mit einem 7:0 Sieg den Herbstmeistertitel perfekt und wird bis Mitte Januar Leader sein. Weniger erstaunlich, aber dennoch beeindruckend ist die makellose Bilanz des RHC Diessbach, die auch gegen den RSC Uttigen bestand hielt. Zwar überraschten die Uttiger mit dem Transfer von Patrick Greimel (vom RHC Uri), doch die Seeländer nutzten gerade die Strafen der Aaretaler zu souverän aus. So stand es drei Minuten vor Ende klar 6:1, ehe Uttigen noch zwei Tore zur Resultatkosmetik beisteuern konnte, das Spiel war da aber schon gelaufen. Diessbach hat sich mit 8 Siegen aus ebenso vielen Spielen trotz Punkteabzügen auf Rang drei vorgearbeitet. Erste Pluspunkte konnten am Samstag zwei Mannschaften gleichzeitig einfahren. Genf und Dornbirn trennten sich nach der regulären Spielzeit 1:1, damit sind erstmals Zähler auf dem Konto der beiden Mannschaften die ebenfalls Punkteabzüge hatten. Die ausgeglichene Partie wurde durch starke Torhüter und gute Defensiven geprägt. Die Dornbirner führten bis Genf den Torhüter in der letzten Minute durch einen weiteren Feldspieler ersetzte. Nach einem Weitschuss wurde dann erfolgreich nachgesetzt, der Ausgleich war wenige Sekunden vor Ende der Partie Tatsache. Doch in der Verlängerung zeigte sich Alberto Garcia beim Direkten kaltblütig, die Partie war mit dem 1:2 entschieden. Der Montreux HC hatte gegen den SC Thunerstern reichlich Mühe, nach nur 16 Sekunden jubelten die Gastgeber und der Favorit wankte bereits. Der Ausgleich wurde wieder innert Sekunden mit dem 2:1 beantwortet und die Thuner machten sich sicherlich Hoffnungen auf Punkte, als es zur Pause 2:2 stand. Doch nach dem 23 durch Bertran konnte Thun nicht wirklich reagieren und als man in den letzten Minuten auf den Ausgleich drücken wollte, vielen zwei weitere Tore für Montreux. Damit sind die Waadtländer weiter auf Kurs, sie halten hinter Biasca die Stellung als erster Verfolger.

In der NLB liess der RHC Vordemwald die Butter nicht vom Brot nehmen, die Aargauer sicherten sich mit einem klaren 8:3 Sieg über die Jets aus Genf den Wintermeistertitel. Zwar ist nach Verlustpunkten der RHC Wimmis noch besser aufgestellt, doch die haben erst die Hälfte der Spiele absolviert. Das wird den Vordemwäldlern aber kaum die Freude nehmen, zumal ihre zweite Equipe am Samstag auch erfolgreich war. Im Heimspiel gegen die Wölfe reüssierten die White Sox’s. Nach der 3:0 Führung für die Gäste aus Münsingen deutete wenig auf einen weiteren Sieg der Aargauer hin, doch bis zur Pause verkürzten sie auf 3:2. Nach dem Seitenwechsel konterten die aus der engen Zonendeckung agierenden Gastgeber ein ums andere Mal, die erstmalige Führung und keine Minute vor Schluss sogar der Siegestreffer waren die Konsequenz. Die Uttigen-Devils ihrerseits konnten zu Hause gegen Gipf-Oberfrick Rang zwei fixieren, die Oberfricker taten sich vor allem auch mit zu vielen Strafen keinen Gefallen. Drei der vier Standards verwertete Urs Schlegel souverän, das machte am Samstag den Unterschied, die Devils brachten den 6:4 Sieg und drei Punkte ins Trockene. Die Oberfricker ihrerseits konnten am Sonntag zur zweiten Partie des Wochenendes antreten. Zu Hause mussten sie gegen Pully zwar einen 0:1 Rückstand hinnehmen. Doch auf den Ausgleichstreffer zur Mitte der Halbzeit folgten vier furiose Minuten. 20:50, 22:37, 23:16, 24:35 zeigte die Anzeigetafel jeweils an, als Gipf-Oberfrick innert Minute das Skore auf 5:1 stellte. Die Anschlusstreffer von Jérémie Loye kamen da zu spät, Gipf-Oberfrick liess sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mit dem 7:3 hat Gipf-Oberfrick neun Punkte Vorsprung auf Pully, womit die Play-off-Teilnahme schon fast gesichert ist.

 

 

Nationalliga A:

SC Thunerstern NLA - Montreux HC LNA 2:5 (2:2 ; 0:3)
Thun, 16.12.2017 16:00 - SR: Dornbierer Urs / Grossniklaus Markus
Tore: 00. Tommasi 1:0 ,03. Ferreira Sousa 1:1 ,03. Tommasi 2:1 ,08. Terns Torrens 2:2 ,31. Bertran Ferrando 2:3 ,48. Ferreira Sousa 2:4 ,48. Terns Torrens 2:5
SC Thunerstern NLA:Panagopulus ,Hostettler ,Gomes ,Wada ,Fankhauser ,Rui ,Tommasi ,Rettenmund ,Rettenmund ,Gempeler
Montreux HC LNA:Vizio ,Oberson ,Armero Guixe ,Bertran Ferrando ,Terns Torrens ,Vaucher ,Monney ,Ferreira Sousa ,Duvoisin

 

RC Biasca NLA - RSV Weil am Rhein 7:0 (3:0 ; 4:0)
Biasca, 16.12.2017 17:00 - SR: Eggimann Roland / Hinteregger Markus
Tore: 08. Giger 1:0 ,18. Orlandi 2:0 ,21. Ré 3:0 ,45. Rodoni 4:0 ,46. Ré 5:0 ,47. Orlandi 6:0 ,48. Devittori 7:0
RC Biasca NLA:Tatti ,Rossi ,Ré ,Giger ,Orlandi ,Boll ,Devittori ,Boll ,Rodoni ,Scanavin
RSV Weil am Rhein:Schumann ,Sütterlin ,Furtwängler ,Rico Vilaplana ,Werner ,Winkler ,Schaller ,Werner ,Schmidle ,Schröder

 

Genève RHC LNA - RHC Dornbirn NLA 1:2 (0:1 ; 1:0 ; 0:0 ; 0:1) n.V.
Genève, 16.12.2017 17:30 - SR: Schneider Johannes / Trauffer Christian
Tore: 20. Gomez del Torno 0:1 ,49. Waridel 1:1 ,56. Gomez del Torno 1:2
Genève RHC LNA:Silva ,Cosme ,Silva ,Forel ,Simons ,Waridel ,Duverney ,Cerezo ,Coll Ramada ,Waridel
RHC Dornbirn NLA:Mirantes Barbeito ,Lechleitner ,Kaul ,Hagspiel ,Gomez del Torno ,Rodriguez Lorenzo ,Fässler ,Brunner ,Sahler ,Lechleitner

 

RHC Diessbach NLA - RSC Uttigen NLA 6:3 (3:1 ; 3:2)
Diessbach, 16.12.2017 17:30 - SR: Fermi Gianni / Rebughini Massimo
Tore: 05. Salgueiro 1:0 ,08. Kissling 2:0 ,10. Walther 2:1 ,18. Salgueiro 3:1 ,35. Kissling 4:1 ,46. Wyss 5:1 ,46. Salgueiro 6:1 ,48. Althaus 6:2 ,49. Schertenleib 6:3
RHC Diessbach NLA:Pinto Gaspar da Silva ,Klöti ,Wyss ,Salgueiro ,Kissling ,Schmid ,Galan ,Dysli ,Oliveira Faria ,Arn
RSC Uttigen NLA:Langenegger ,Fischer ,Lourenco Ribeiro ,Schaffer ,Vanina ,Schertenleib ,Greimel ,Walther ,Althaus ,Frey

 

 

Nationalliga B:

Jet RC Genève LNB - RHC Vordemwald NLB 3:8 (2:6 ; 1:2)
Genève, 16.12.2017 13:30 - SR: Trauffer Christian
Tore: 10. Wuffli 0:1 ,11. Sterchi 1:1 ,11. Moor 1:2 ,13. Moor 1:3 ,14. Matter 2:3 ,16. Moor 2:4 ,19. Garcia 2:5 ,24. Garcia 2:6 ,37. Moor 2:7 ,40. Kaeslin 2:8 ,40. Matter 3:8
Jet RC Genève LNB:Schweizer ,Cavadini ,von Däniken ,Sterchi ,Rosa ,Matter ,Kouassi ,Froidevaux ,Vielliard ,Von Däniken
RHC Vordemwald NLB:Hofer ,Martins Antao ,Hasler ,Moor ,Moor ,Wuffli ,Kaeslin ,Garcia ,Kunz

 

RC Vordemwald White Sox NLB - HC Münsingen Wölfe NLB 5:4 (2:3 ; 3:1)
Vordemwald, 16.12.2017 18:00 - SR: Brentini Florian
Tore: 03. Lanz 0:1 ,15. Schädeli 0:2 ,17. Lanz 0:3 ,18. Braun 1:3 ,21. Hochuli 2:3 ,40. Braun 3:3 ,41. Schmied 4:3 ,48. Lanz 4:4 ,49. Moor 5:4
RC Vordemwald White Sox NLB:Schmied ,Petersen ,Göttmann ,Braun ,Moor ,Rui ,Altenbach ,Hochuli ,Schmied
HC Münsingen Wölfe NLB:Rubin ,Walther ,Brand ,Briggen ,Schädeli ,Lanz ,Gottwald ,Leichtnam

 

RC Uttigen-Devils NLB - RHC Gipf-Oberfrick NLB 6:4 (2:2 ; 4:2)
Uttigen, 16.12.2017 20:00 - SR: Stampfli Marc
Tore: 06. Schlegel 1:0 ,07. Behringer 1:1 ,12. Bumann 1:2 ,16. Steffen 2:2 ,29. Behringer 2:3 ,30. Schlegel 3:3 ,32. Steffen 4:3 ,37. Gabriel 5:3 ,37. Kläui 5:4 ,39. Schlegel 6:4
RC Uttigen-Devils NLB:Wenger ,Ritschard ,Grossen ,Schlegel ,Walther ,Steffen ,Mohr ,Mohr ,Gabriel ,Walther
RHC Gipf-Oberfrick NLB:Büchli ,Behringer ,Bumann ,Dornbierer ,Kläui ,Kläui ,Näf

 

RHC Gipf-Oberfrick NLB - Pully RHC LNB 7:3 (5:1 ; 2:2)
Gipf, 17.12.2017 15:00 - SR: Hinteregger Dominic
Tore: 12. Loye 0:1 ,15. Kläui 1:1 ,20. Behringer 2:1 ,22. Kläui 3:1 ,23. Dornbierer 4:1 ,24. Kläui 5:1 ,27. Loye 5:2 ,29. Loye 5:3 ,33. Kläui 6:3 ,39. Kläui 7:3
RHC Gipf-Oberfrick NLB:Büchli ,Behringer ,Bumann ,Dornbierer ,Kläui ,Kläui ,Näf
Pully RHC LNB:Duflon ,Jeanbourquin ,Stampfli ,Loye ,Dutoit ,Bianchi ,Duflon ,Oberson

Categories: News, News ZK | Tags: | Comments: (0) | View Count: (675) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Zurzeit keine Live-Spiele!

KALENDER
 
 
 
HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen