Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS
       

 


HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
KONTAKT

Haben Sie fragen oder ist etwas unklar? Hier geht es zum Kontaktformular.

NEWS
31

Der RC Biasca kann sich in der Verlängerung deutlich gegen den RHC Uri durchsetzen

posted on
Der RC Biasca kann sich in der Verlängerung deutlich gegen den RHC Uri durchsetzen

 

In der Nationalliga A kam es dieses Wochenende zu zahlreichen Partien. Eröffnet wurde dieses Wochenende der Meisterschaft in der NLA durch die beiden starken Mannschaften RC Biasca und den RHC Uri, die sich ein spannendes Duell lieferten. Nachdem die reguläre Spielzeit mit einem Unentschieden beendet wurde konnte sich der RHC Uri in den beiden Verlängerungen deutlich behaupten und die Partie klar für sich entscheiden. Am Samstag ging es in Genf weiter, wo der Genève RHC auf den RHC Wimmis traf. Auch diese Partie konnte nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden und ging schliesslich erst nach dem Penaltyschiessen zu Ende, das die Gastgeber für sich entscheiden konnten. Ebenfalls am Samstag im Einsatz war der RHC Diessbach gegen den RHC Dornbirn. Anders als in den vorherigen Partien der Sieger schnell auszumachen. Die Gastgeber konnten mit einem Shutout gegen die Österreicher klar durchsetzen und weitere drei Punkte sammeln. Auch der Montreux HC konnte seinen Gegner, den RSC Uttigen besiegen und weitere Punkte sammeln. Die letzte Partie in der NLA fand zwischen dem Montreux HC und dem RHC Wimmis statt. Auch dieses Spiel konnte der Montreux HC zuhause für sich entscheiden.

In der NLB ging es etwas ruhiger zu und her. Die erste Partie fand zwischen dem RHC Gipf-Oberfrick und dem RSV Weil statt. Hier konnte sich der Favorit, RSV Weil, mit einem etwas dünnen Resultat den Sieg holen. In der ersten Partie vom Samstag in der NLB konnte sich der HC Münsingen Wölfe mit einem sehr deutlichen Resultat gegen die White Sox durchsetzen und stehen dadurch weiterhin unangetastet auf dem 1. Platz. Die Partie zwischen dem RHC Vordemwald und dem RHC Wolfurt rundete die Woche der NLB Mannschaften ab. Hier zeigten sich die Gäste unerwartet stark und machten es dem RHC Vordemwald schwer. Die Gastgeber konnten sich jedoch schlussendlich doch noch durchsetzen.

In der Nationalliga A wurde die Woche gleich durch eine spannende und nervenaufreibende Partie zwischen dem RC Biasca und dem RHC Uri eingeläutet. Die reguläre Spielzeit ging etwas ruhiger über die Bühne. Nachdem der RHC Uri bis zur 26. Minute 0:2 führten, konnte der RC Biasca erneut seine Heimstärke beweisen und bis zum Ende der regulären Spielzeit einen Ausgleich zum 2:2 erzielen. Danach kam es zur zehn minütigen Verlängerung die deutlich an Spannung zunahm. Während dieser Zeit konnten die Ticinesi sechs Tore schiessen und gleichzeitig eine starke Defensive aufrechterhalten, weshalb es für die Urner nur zu einem Tor kam. So konnte der RC Biasca mit einem 8:3 doch noch einen Sieg gegen die Urner holen und mussten einen Punkt zurücklassen.

Auch in der Partie zwischen dem Genève RHC und dem RHC Wimmis konnte während den fünfzig Minuten keine Entscheidung gefällt werden. Auch nach der Verlängerung blieb die etwas ruhigere Partie immer noch bei einem 1:1, weshalb die Entscheidung beim Penaltyschiessen entschieden wurde. Da hatten die Genfer das bessere Händchen und holten sich gegen die Wimmiser einen Sieg.

In Diessbach kam es gegen den RHC Dornbirn zu einer deutlicheren Partie. Von Anfang an war klar, dass der RHC Diessbach diese Partie dominiert. Die Gäste kamen bis zum Schluss nicht dazu eine Chance erfolgreich zu verwerten und so konnten die Diessbacher die Partie mit einem 4:0 für sich entscheiden. In Montreux traf der Montreux HC auf den RSC Uttigen. In dieser Partie galt bereits vor der Partie der Gastgeber als heimlicher Favorit, der sich auch klar durchsetzen konnte. Die erste Halbzeit wurde mit einem 3:1 für den Montreux HC beendet. Bis zur 37. Minute konnte der Montreux HC mit zwei weiteren Toren davon ziehen. Danach konnten die Gastgeber ihren zweiten Anschlusstreffer landen, jedoch konnten sie den Ausgleich nicht mehr schaffen. Kurz vor Schluss landete Montreux noch den sechsten und letzten Treffer und siegte mit einem 6:2. Auch am Sonntag waren die Westschweizer erneut zuhause im Einsatz. Dieses Mal trafen sie auf den RHC Wimmis. Diese Partie gestaltete sich deutlich harziger. In der ersten Halbzeit konnten die Westschweizer nur ein Tor schiessen. In der 32. Minute konnte Fabian Althaus für die Wimmiser den Ausgleich erzielen. Doch in der 33. Und 39. Minute konnte der Topskorer dieser Partie, Flavio Silva noch zwei weitere Chancen verwerten und holte so mit einem 3:1 den zweiten Sieg der Woche für den Montreux HC.

In der NLB spielte am Freitag der RHC Gipf-Oberfrick gegen den RSV Weil. Der Aussenseiter, RHC Gipf-Oberfrick konnte in der 11. Minute durch Mike Dornbierer sein erstes Tor gehen und 1:0 in Führung gehen. Doch die Führung wurde schon wenige Sekunden vom RSV Weil zunichte gemacht und ausgeglichen. Danach hatten die Gastgeber keine Chancen mehr und die Partie ging mit einem 1:3 für den RSV Weil zu Ende. Auch in Münsingen war schnell klar wer der Favorit auf dem Platz ist. Zwar konnten die Münsinger in der fünften Minute ihren ersten Treffer landen, jedoch wurde dieser in der 12. Minute von den White Sox ausgeglichen. Doch die Wölfe liessen sich dadurch nicht entmutigen und reagierten in der 15. Minute mit einem Führungstreffer durch Jonas Schädeli. Die erste Halbzeit konnten die Wölfe mit einem 4:1 für sich entscheiden. Nach der Pause kam es in der letzten Viertelstunde zu drei weiteren Treffern. So bleiben die Münsinger mit einem souveränen 7:1 weiterhin unangetastet auf dem 1. Platz. Die letzte Partie der NLB fand zwischen dem RHC Vordemwald und dem RHC Wollfurt statt. Hier blieb die Partie bis kurz vor Schluss spannend. Der RHC Vordemwald ging immer wieder in Führung, doch dies beeindruckte die Gastmannschaft nicht wirklich und so konnte sie immer wieder den Ausgleich erzielen. In der 47. Minute konnten die Gastgeber mit einem 5:4 in Führung gehen und schliesslich konnte der RHC Wolfurt den Ausgleich nicht mehr schaffen. So konnte der RHC Vordemwald weitere Punkte auf seinem Konto verbuchen.

 

 

NLA:

 

RC Biasca – RHC Uri 8:3 n.V. (0:1 ; 2:1 ; 2:0 ; 4:1)

Biasca, 26.10.2018 20:30 – SR: Rubi Urs / Eggimann Roland

Tore: 20. Felipe Sturla 0:1, 26. Joshua Imhof 0:2, 29. Alberto Orlandi 1:2, 44. Camillo Boll 2:2, 51. Rodoni Lukas 3:2, 54. Ruggiero Ivan 4:2, 56. Alberto Orlandi 5:2, 58. Alberto Orlandi 6:2, 58. Michael Gehrig 6:3, 56. Giacomo Scanavin 7:3, 59. Gregorio Boll 8:3.

RC Biasca: Tatti, Rossi; Gigger, Ruggiero, Rodoni, Ré, Orlandi, C. Boll, G. Boll, Scanavin.

RHC Uri: Greimel, Blöchlinger; Gehrig, Imhof, Da Costa, Imhof, Gasser, Fussen, Sturla, Birker.

Bemerkungen: 1x2 Minuten Strafe RHC Uri.

 

Genève RHC – RHC Wimmis 2:1 n.P. (1:1 ; 0:0 ; 0:0; 0:0; 1:0)

Genf, 27.10.2018 17:30 – SR: Stampfli Marc, Jordi Steff

Tore: 24. Guillem Coll Ramada 1:0, 25. Simon Brand 1:1, 60. Fabian Waridel 2:1.

Genève RHC: Silva, Cosme; Coll Ramada, Mata, Ortola, Infante, Waridel, Rossel, von Däniken, Julien.

RHC Wimmis: Pinheiro da Costa, Kauter; Gmür, S. Brand, J. Brand, S. Pfähler, J. Pfähler, Meier, Wittwer, Althaus.

Bemerkungen: 2x2 Minuten Strafe Genève RHC, 1x2 Minuten Strafe RHC Wimmis.

 

RHC Diessbach – RHC Dornbirn 4:0 (2:0 ; 2:0)

Diessbach, 27.10.2018 17:30 - SR: Dornbierer Urs, Rubi Urs

Tore: 14. Rui Miguel Lourenco Ribeiro 1:0, 24. Björn Schmid 2:0, 28. Albert Galan 3:0, 31. Rui Miguel Lourenco Ribeiro 4:0.

RHC Diessbach: Pinto Gaspar da Silva, Klöti; Galan, Kissling, Wyss, Lourenco Ribeiro, Dysli, Schmid, Wegmüller, Oliveira Faria.

RHC Dornbirn: Mirantes Barbeito, Lechleitner; Garcia, Gomez del Torno, Hagspiel, Fässler, Brunner, Kaul, Mostögl, Sahler.

Bemerkungen: 1x2 Minuten Strafe RHC Diessbach, 1x 4 Minuten Strafe RHC Dornbirn.

 

Montreux HC – RSC Uttigen 6:2 (3:1 ; 3:1)

Montreux, 27.10.2018 19:00 – SR: Schneider Johannes / Novo Carlos

Tore: 2. Tiago Ferreira Sousa 1:0, 9. Albert Soler Gironès 2:0, 10. Tiago Ferreira Sousa 3:0, 25. Remo Niederhauser 3:1, 31. Albert Soler Gironès 4:1, 37. Flavio Silva 5:1, 46. Patrick Greimel 5:2, 49. Marc Armero Guixe 6:2.

Montreux HC: Vizio, Oberson; Soler Gironès, Almero Guixe, Vaucher, Monney, Silva, Ferreira Sousa, Duvoisin.

RSC Uttigen: R. Walther, Fischer; Frey, Schertenleib, Schaffer, Vanina, Niederhauser, Rubi, Y. Walther, Greimel.

Bemerkungen: 1x2 Minuten Strafe Montreux HC, 1x2 Minuten Strafe RSC Uttigen.

 

Montreux HC –RHC Wimmis 3:1 (1:0 ; 2:1)

Montreux, 28.10.2018 18:00 – SR: Brentini Florain / Novo Carlos

Tore: 5. Flavio Silva 1:0, 32. Fabian Althaus 1:1, 33. Flavio Silva 2:1, 39. Flavio Silva 3:1.

Montreux HC: Vizio, Oberson; Soler Gironès, Almero Guixe, Vaucher, Monney, Silva, Ferreira Sousa, Duvoisin.

RHC Wimmis: Pinheiro da Costa, Kauter; Gmür, S. Brand, J. Brand, S. Pfähler, Balmer, Meier, Wittwer, Althaus.

Bemerkungen: 2x2 Minuten Strafe Montreux HC, 1x2 Minuten Strafe RHC Wimmis.

 

 

NLB:

 

RHC Gipf-Oberfrick – RSV Weil 1:3 (1:2 ; 0:1)

Gipf, 26.10.2018 20:30 – SR: Graber Thomas / Rubin Lukas

Tore: 11. Mike Dornbierer 1:0, 11. Felix Furtwängler 1:1, 13. Max Bross 1:2, 45. Frank Werner 1:3.

RHC Gipf-Oberfrick: Sieber; Amsler, M. Dornbierer, Kläui, Näf, Büchli, U. Dornbierer, Näf.

RSV Weil: Schumann, Civico; Furtwängler, Schmidle, F. Werner, Winkler, Bross, Schröder, M. Werner, Stocker.

Bemerkungen: 2x2 Minuten Strafe RHC Gipf-Oberfrick

 

HC Münsingen Wölfe – RC Vordemwald White Sox 7:1 (4:1 ; 3:1)

Münsingen, 27.10.2018 16:00 – Graber Thomas / Roth Joel

Tore: 5. Marc Leichtnam 1:0, 12. Laurent Geiser 1:1, 15. Jonas Schädeli 2:1, 19. Andreu Fabra Huguet 3:1, 22. Yannic Lanz 4:1, 36. Marc Leichtnam 5:1, 44. Yannic Lanz 6:1, 50. David Schädeli 7:1.

HC Münsingen Wölfe: Rubin; J. Schädeli, Brand, Leichtnam, Fabra Huguet, D. Schädeli, Lanz.

RC Vordemwald White Sox: Schmied; Moor, Göttmann, Rui, Altenbach, Geiser, Schmied, Hochuli.

Bemerkungen: 1x2 Minuten Strafe HC Münsingen Wölfe, 1x2 Minuten Strafe RC Vordemwald White Sox.

 

RHC Vordemwald – RHC Wolfurt 5:4 (2:2 ; 3:2)

Vordemwald, 27.10.2018 18:00 – SR: Eggimann Roland / Mayer Roland

Tore: 5. Patrick Moor 1:0, 10. Sandro Moor 2:0, 18. Jaume Bartes Queralto 1:2, 20. Robin Wolf 2:2, 31. Florian Kläui 3:2, 33. Aurel Zehrer 3:3, 40. Daniel Göttmann 4:3, 41. Jean Carlos Theurer 4:4, 47. Ramos Gorgojo Pelayo 5:4.

RHC Vordemwald: Mühlheim, Hofer; Häfliger, Wuffli, P. Moor, S. Moor, De Brito Dias, Gorgojo, Kläui, Göttmann.

RHC Wolfurt: Manzanero, Rohner; A. Zehrer, Bartes Queralto, Wolf, Erath, Eberle, Bosch Zaldívar, D. Zehrer, Theurer.

Bemerkungen 2x2 Minuten Strafe RHC Vordemwald, 1x2 Minuten Strafe RHC Wolfurt.

 

Categories: News, News ZK, News TK, News SK | Tags: | Comments: (0) | View Count: (148) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Zurzeit keine Live-Spiele!

KALENDER
 
 
 
HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen