Previous
Next

 

https://www.coupedesnations.com/

 

QUICK LINKS
FOLGE UNS
       

 


HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
KONTAKT

Haben Sie fragen oder ist etwas unklar? Hier geht es zum Kontaktformular.

NEWS
10

Doppelte Niederlage für den Montreux HC

posted on
Doppelte Niederlage für den Montreux HC

 

In der NLA fand am Samstag der Spitzenkampf zwischen dem Montreux HC und dem RC Biasca statt.

Der RC Biasca konnte die starken Westschweizer mit einem souveränen Sieg bekämpfen und sich weitere drei Punkte auf sein Konto holen und den Abstand zum zweitplatzierten Montreux HC vergrössern. In Genf konnte sich der Genève RHC nach einer unentschiedenen Halbzeit gegen den RHC Dornbirn durchsetzen. Mit diesem Sieg konnten sich die Westschweizer auf dem temporären vierten Platz hochkämpfen. In Thun spielte das Schlusslicht der NLA, der SC Thunerstern gegen den 8. Platzierten RSC Uttigen. Auch in dieser Partie konnten die Thuner knapp keine Punkte holen und verlierten gegen die Uttiger, die somit ihren ersten Sieg gemeistert hatten. Am Sonntag war in Wimmis erneut der Montreux HC im Einsatz. Diese Partie konnte erst in der Verlängerung entschieden werden, wo der RHC Wimmis sich mit einem Tor auf den momentanen sechsten Platz klassieren konnte.

In der NLB traf der momentan tabellenerste RHC Vordemwald auf den Genève RHC. Der Leader konnte seiner Favoritenrolle einmal mehr gerecht werden und die Partie für sich entscheiden.

Die erste Partie der letzten Woche wurde von den beiden Vorreitern der NLA dem Montreux HC und dem RC Biasca eingeläutet. Schon nach wenigen Sekunden nachdem der Anpfiff ertönte, konnten die Gäste ihr erstes Tor durch Gregorio Boll erzielen. Danach blieben die verwerteten Chancen innerhalb des Torraums für beide Mannschaften aus. Erst in der 37. Minute schaffte der Montreux HC den Ausgleich. Dieser wurde jedoch zwei Minuten später von den Tessinern durch ein 1:2 zunichte gemacht. In den letzten zehn Minuten der Partie konnte Cleto Ré zwei Mal hintereinander einen Treffer landen. So konnte sich der RC Biasca auswärts 1:4 gegen den Montreux HC durchsetzten und so seine Führung an der Tabellenspitze ausbauen. Ebenfalls in der Westschweiz traf der Genève RHC auf den RHC Dornbirn. Dort ging es um die momentane Klassierung auf dem vierten Platz der NLA. In der ersten Halbzeit konnte mit dem 3:3 als Zwischenresultat noch kein deutlicher Favorit ausgemacht werden. In der zweiten Halbzeit waren es dann schliesslich die Genfer, die das Spiel dominierten und gleich sieben Treffer landen konnten, sich jedoch auch eine Menge blaue Karten holten. Die daraus folgenden Vorteile für den RHC Dornbirn konnte dieser nur einmal zu seinen Gunsten nutzen und in ein Tor umwandeln. Die Partie endete 10:4 für die Genfer, welche durch diesen Sieg auf dem vierten Platz klassiert sind.

In Thun spielten die beiden Schlusslichter der Nationalliga A gegeneinander. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit konnten sich die Uttiger durchsetzen und das erste Tor schiessen. Nach der Pause konnte Robin Schaffer für die Uttiger die zweite Chance erfolgreich verwerten. Rund zehn Minuten später zog der SC Thunerstern mit seinem ersten Tor nach. Fünf Minuten vor Schluss konnten die Uttiger ihre Führung weiter ausbauen. Trotz dem Tor durch André Perreira kurz vor Schluss schrammten die Thunersterne mit einem 2:3 knapp vor ihrem ersten Saisonsieg vorbei.

Am Sonntag war der Montreux HC erneut im Einsatz. Dieses Mal traf er auswärts auf den RHC Wimmis. Nach der ersten Halbzeit führte zunächst der Montreux HC 0:2. Danach erwachte der RHC Wimmis und landete in der 32. Minute seinen ersten Anschlusstreffer zum 1:2. Montreux konnte seine Führung noch um ein Tor ausbauen doch ab der 41. Minute drehten die Wimmiser noch einmal auf und konnten am Ende der regulären Spielzeit ein 3:3 erzielen. Drei Minuten bevor die zweite Verlängerung endete waren es schliesslich auch die Berneroberländer, die das entscheidende Tor schossen. Der Montreux HC musste also dieses Wochenende zum zweiten Mal auf einen Sieg verzichten.

In der Nationalliga B war der Leader RHC Vordemwald auswärts in Genf im Einsatz. Nach neun Minuten konnten die Jets ihr erstes Tor erzielen. Dies blieb jedoch das erste und letzte dieser Partie. Der RHC Vordemwald schaffte in der 18. Minute den Ausgleich und konnte danach die Partie als Favorit mit einem 1:4 für sich entscheiden.

In Wolfurt traf der RHC Wolfurt auf den Pully RHC wo es zu einer ziemlich klaren Partie kam. Der Gastgeber konnte weitere Punkte sammeln und mit einem sehr klaren Sieg mit 14:4 trumpfen.

 

 

NLA:

 

Montreux HC – RC Biasca 1:4 (0:1 ; 1:3)

Montreux, 8.12.2018 – SR: Brentini Florian / Novo Carlos

Tore: 1. Gregorio Boll 0:1, 37. Tiago Ferreira Sousa 1:1, 39. Alberto Orlandi 1:2, 42. Cleto Ré 1:3, 47. Cleto Ré.

Montreux HC: Vizio, Oberson; Soler, Armero Guixe, Monney, Vaucher, Silva, Ferreira Sousa, Duvoisin, Gellé.

RC Biasca: Tatti, Figueiredo, Giger, Ruggiero, Scanavin, Ré, Orlandi, C. Boll, G. Boll, Rodoni.

Bemerkungen: 1x2 Minuten RC Biasca.

 

Genève RHC – RHC Dornbirn 10:4 (3:3 ; 7:1)

Genf, 8.12.2018 – SR: Trauffer Christian / Graber Thomas

Tore: 4. Alberto Gomez del Torno 0:1, 5. Oriol Mata 1:1, 5. Alberto Garcia 1:2, 16. Jordi Ortola 2:2, 18. Jonas Fässler 2:3, 24. Oriol Mata 3:3, 33. Guillem Coll Ramada 4:3, 34. Mathieu Infante 5:3, 38. Alberto Garcia 5:4, 44. Guillem Coll Ramada 6:4, 44. Guillem Coll Ramada 7:4, 46. Fabien Waridel 8:4, 47. Oriol Mata 9:4, 48. Oriol Mata 10:4.

Genève RHC: Silva, Cosme; Coll Ramada, Mata, Ortola, Infante, J. Waridel, F. Waridel, Julien, von Däniken.

RHC Dornbirn: Mirantes Barbeito, Gomes Da Silva; Fässler, Brunner, Gomez del Torno, Garcia, Hagspiel, Mostögl, Sahler, Stockinger.

Bemerkungen: 5x2 Minuten Strafe Genève RHC und 1x2 Minuten Strafe RHC Dornbirn.

 

SC Thunerstern – RSC Uttigen 2:3 (0:1 ; 2:2)

Thun, 9.12.2018 17:00 – SR: Eggimann Roland / Jordi Steff

Tore: 23. Yves Walther 0:1, 28. Robin Schaffer 0:2, 40. Raphael Rettenmund 1:2, 45. Robin Schaffer 1:3, 39. André Perreira 2:3.

SC Thunerstern: Panagopulus, Hostettler; G. Rettenmund. R. Rettenmund, Tommasi, Pereira, Wagner, Kneubühl, Rui, Gomes.

RSC Uttigen: Langenegger, Iseli; Vanina, Greimel, Niederhauser, Càliz, Frey, Rubi, Walther, Schaffer.

 

RHC Wimmis – Montreux HC 4:3 n.V. (0:2 ; 3:1 ; 0:0 ; 1:0)

Wimmis, 9.12.2018 17:00 – SR: Dornbierer Urs / Graber Thomas

Tore: 10. Marc Monney 0:1, 20. Marc Monney 0:2, 33. Jonathan Brand 1:2, 39. Tiago Ferreira Sousa 1:3, 41. Simon Brand 2:3, 49. Jonathan Brand 3:3, 58. Jonathan Brand 4:3.

RHC Wimmis: Pinheiro da Costa, Kauter; Gmür, S. Pfähler, Müller, Althaus, Meier, J. Brand, J. Pfähler, S. Brand.

Montreux HC: Vizio, Oberson; Soler, Armero, Vaucher, Monney, Silva, Ferreira Sousa, Duvoisin, Gellé.

 

 

NLB:

 

Jet RC Genève – RHC Vordemwald 1:4 (1:2 ; 0:2)

Genf, 8.12.2018 13:30 – SR: Greimel Patrick / Jordi Steff

Tore: 9. Thibault von Däniken 1:0, 19. Ramos Gorgojo Pelayo 1:1, 22. Ramos Gorgojo Pelayo 1:2, 39. Simon Wuffli 1:3, 49. Alessandro de Brito Dias 1:4.

Jet RC Genève: Riotton, Romanens; von Däniken, Vielliard, Sterchi, Matter, Tinguely, Lusier, Froideveaux, Kouassi.

RHC Vordemwald: Mühlheim, Wullschleger; Wuffli, Häfliger, Kläui, P. Moor, S. Moor, De Brito Dias, Gorgojo, Kaeslin.

 

RHC Wolfurt – Pully RHC 14:4 (6:3 ; 8:1)

Wolfurt, 8.12.2018 18:00 – SR: Hinteregger Markus / Hinteregger Dominic

Tore: 1. Iker Bosch Zaldívar 1:0, 3. Jaume Bartes Queralto 2:0, 7. Aurel Zehrer 3:0, 8. Jérôme Dutoit 3:1, 9. Jaume Bartes Queralto 4:1, 9. Louis Duflon 4:2, 10. Jaume Bartes Queralto 5:2, 23. Jérémie Loye 5:3, 25. Robin Wolf 6:3, 26. Jaume Bartes Queralto 7:3, 27. Iker Bosch Zaldívar 8:3, 28. Jaume Bartes Queralto 9:3, 33. Jérémie Loye 9:4, 36. Robin Wolf 10:4, 40. Jean Carlos Theurer 11:4, 40. Kilian Laritz 12:4, 43. Aurel Zehrer 13:4, 47. Aurel Zehrer 14:4.

Bemerkungen: 1x2 Minuten Strafe RHC Wolfurt und 7x2 Minuten Strafe Pully RHC.

Categories: News, News ZK, News TK, News SK | Tags: | Comments: (0) | View Count: (308) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Zurzeit keine Live-Spiele!

HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen