Previous
Next
QUICK LINKS
FOLGE UNS
       

 

HAUPTSPONSOREN
Logo Landi Logo Rollerone Logo Lacatoni Logo Roller-Shop Mags Logo Jugend und Sport Logo Swiss Olympic Logo Spirit of Sport
ARCHIV
NEWS
21

Genf macht die Sensation perfekt

posted on
Genf macht die Sensation perfekt

Der Genève RHC macht die Sensation perfekt! Nach dem sie sich gegen Weil durchgesetzt haben musste an diesem Wochenende nun auch noch Meister Diessbach dran glauben. Damit kommt es im Superfinal zum Westschweizer Derby!

Der Genève RHC schreibt ein Märchen. Lange Zeit dümpelte das Team diese Saison auf den letzten Rängen umher. Man war froh als man sich von Wimmis distanzieren konnte uns auf einem sicheren Play-off Platz war. Dann kamen eben diese Play-offs. Der Genève RHC wechselte im Dezember den Trainer von Pedro Alves zu Desponds Jerôme und er formte die Spieler zu einer Siegertruppe. Von Rang Sieben in die Play-off gestartet, wurde zuerst der RSV Weil im dritten und entscheidenden Spiel eliminiert, ein 2:0 Minisieg. Und nach einer Niederlage in Diessbach wurde im Halbfinale zu Hause der Meister gerade mit 6:1 gebodigt. So kam es zur Belle am Samstag. Die Genfer erwischten wieder den etwas besseren Start und konnten mit 1:0 Führung gehen. Doch die Hausherren von Diessbach drehten noch vor der Pause die Partie, Wyss und Salugeiro trafen. So stand es 2:1 zur Halbzeit. Doch die Genfer kamen wieder bissiger aus der Pause, waren oft überzeugter und brachten den Meister arg ins Schwitzen. Der Ausgleich fiel und wenige Minuten danach erzielte Routinier Louis Forel die Führung. Die Partie schien schob fast gelaufen zu sein, denn Diessbach kassierte rund vier Minuten vor Schluss eine Strafe. Doch die Seeländer konnten in Unterzahl ausgleichen und das Spiel musste in die Verlängerung. Dort konnte sich keine Mannschaft durchsetzten, damit musste dieses Halbfinale im Penaltyschiessen entschieden werden. Die Genfer zeigten sich dabei äusserst abgeklärt, Diessbach scheiterte dreifach, sodass Fabien Waridel mit seinem Treffer den Einzug in den Superfinal besiegelte.

Der RHC Dornbirn konnte sein Märchen nicht perfekt machen. Der Aufsteiger der Saison startete durch, konnte den Cupsieg feiern und hat auch im Halbfinale vermochten die Vorarlberger den Favoriten zu fordern. Der Montreux HC konnte die erste Partie klar für sich entscheiden, musste aber auswärts eine Niederlage hinnehmen und am Samstag kam es zum Show-down im Salle Omnisport. Und diese Partie war an Spannung kaum zu überbieten, Montreux legte in der ersten Halbzeit vor, doch Dornbirn konnte ausgleichen. Beide Teams spielten stark, fanden aber in den beiden starken Torhütern ihren Meister. Als dann Rodriguez 1:30 vor Ende der Partie zum Penalty antrat und diesen im Nachschuss verwertete, roch es stark nach Sensation. Und es hätte noch besser kommen können, eine Strafe gegen Montreux in der letzten Minute führte zu einem Direkten Freistoss für Dornbirn. Dieser wurde nicht verwertet, Montreux warf, in Unterzahl, alles nach Vorne und konnte acht Sekunden vor Schluss egalisieren. In der Verlängerung spielten beide Mannschaften bedacht, die Torhüter entschärften die gefährlichen Situationen und so kam es auch in dieser Halbfinal Begegnung zum Penaltyschiessen. Dort zeigte Tiago Sousa Nerven aus Stahl, er verwendete eiskalt und Montreux zieht so zum ersten Mal in den Superfinal. Damit kommt es zum Westschweizer Derby, Genf hat die Möglichkeit den verlorenen Cupfinal vergessen zu machen und Montreux will nach dreissig Jahren Meistertitel Durststrecke zum ersten Mal wieder die Meisterschaft ins Waadtland holen.

In der NLB musste der Qualifikationssieger Thunerstern gegen Münsingen auch zum Entscheidungsspiel antreten. Die Thuner übernahmen von Beginn Weg das Zepter, konnten sich aber wenig zwingende Chancen erarbeiten und wenn, dann war Remo Walther Endstation für die Gastgeber. Umso erstaunlicher war es, dass ein Weitschuss den Weg in die Maschen fand, Rui netzte zur Führung ein. Ebendieser wanderte aber kurz darauf auf die Strafbank, Yanic Lanz traf für Münsingen zum Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel konnten die Thuner wiederum vorlegen, doch die Münsinger egalisierten erneut kurz darauf. Als Raphael Rettenmund dann seinen Direkten eiskalt verwertete, stellte er die Weichen Richtung Sieg. Münsingen war in der Folge zu rezeptlos und in der Defensive ab und an auch zu anfällig, sodass das 4:2 verdient war. Als dann kurz vor Ende das 5:2 ins leere Tor fiel, war die Partie definitiv entschieden. Damit steht der SC Thunerstern erneut im Superfinal, dort treffen sie auf den letztjährigen Absteiger Vordemwald. Wer wird sich den NLB Titel sichern können und damit in die NLA aufsteigen?

 

Superfinal

Der Superfinal findet zum zweiten Mal im Rollhockey statt. Am 27. Mai werden alle Ligen (NLA, NLB, NLC, Frauen) in einem Finalspiel entschieden. Der Superfinal 2017 findet in der Eishalle Zuchwil statt. Mehr Informationen gibt es auf www.rollhockey-superfinal.ch und www.rollhockey.ch .

 

Superfinal in Zuchwil

27.5.2017

13:30 NLC Final RHC Uri 2 – RHC Wimmis

16:00 Damen Final RHC Vordemwald – RSC Uttigen

18:30 NLB Final RHC Vordemwald – SC Thunerstern

21:00 NLA Final Genève RHC) – Montreux HC

 

RHC Diessbach NLA - Genève RHC LNA 3:4 (2:1 ; 1:2 ; 0:0 ; 0:0 ; 0:1) n.P.
Diessbach 1/2 Final, 20.05.2017 17:30 - SR: Dornbierer Urs / Lewis Mark
Tore: 12. Simons 0:1 ,16. Wyss 1:1 ,20. Salgueiro 2:1 ,30. Silva 2:2 ,37. Forel 2:3 ,48. Kissling 3:3 ,60. Waridel 3:4
RHC Diessbach NLA:Pinto Gaspar da Silva  ,Klöti ,Oliveira Faria ,Wyss ,Salgueiro ,Kissling ,Arn ,Baumann ,Galan ,Schmid
Genève RHC LNA:Silva ,Riotton ,Garcia Mendez ,Simons ,Rossel ,Silva ,Forel ,Duverney ,Jimenez ,Waridel

 

Montreux HC LNA - RHC Dornbirn NLA 3:2 (0:0 ; 2:2 ; 0:0 ; 0:0 ; 1:0) n.P.
Montreux 1/2 Final, 20.05.2017 19:00 - SR: Jordi Steff / Schneider Johannes
Tore: 37. Terns Torrens 1:0 ,39. Sahler 1:1 ,48. Rodriguez Lorenzo 1:2 ,49. Ferreira Sousa 2:2 ,60. Ferreira Sousa 3:2
Montreux HC LNA:Vizio ,Oberson ,Armero Guixe ,Bertran Ferrando ,Terns Torrens ,Vaucher ,Monney ,Ferreira Sousa ,Duvoisin ,Grandchamp
RHC Dornbirn NLA:Mirantes Barbeito ,Gomes Da Silva L ,Brunner ,Kaul ,Rodriguez Lorenzo ,Gomez del Torno ,Hagspiel ,Stockinger ,Fässler ,Sahler

 

SC Thunerstern NLB - HC Münsingen Wölfe NLB 5:2 (1:1 ; 4:1)
Thun 1/2 Final, 20.05.2017 20:00 - SR: Eggimann Roland / Rubi Urs
Tore: 10. Rui 1:0 ,18. Lanz 1:1 ,27. Tommasi 2:1 ,29. Briggen 2:2 ,31. Rettenmund 3:2 ,44. Rettenmund 4:2 ,48. Rettenmund 5:2
SC Thunerstern NLB:Panagopulus ,Hostettler ,Wagner ,Wagner ,Rettenmund ,Tommasi ,Gomes ,Rui ,Rettenmund ,Fankhauser
HC Münsingen Wölfe NLB:Walther ,Rubin ,Cebulla ,Gerber ,Lanz ,Leichtnam ,Schädeli ,Schädeli ,Gottwald ,Briggen

Categories: News ZK | Tags: | Comments: (0) | View Count: (1185) | Return

Post a Comment

LIVE RESULTATE
Zurzeit keine Live-Spiele!

HIGHLIGHT CHANNEL
Highlight Channel


FULL GAME CENTER

Full Game Center

 



CLUB 111

Werden Sie Mitglied im «111er-Club» des Schweizerischen Rollhockey-Verbands SRHV. Die Freunde unserer Nationalmannschaften.

Mehr Informationen