zurück
Rink hockey

Wimmis schafft den Ligaerhalt und spielt europäisch

Der RHC Wimmis hat Spiel 4 in den NLA-Playouts gegen den RHC Dornbirn gewonnen und schafft damit vorzeitig den Ligaerhalt. Das Abschneiden garantiert auch einen Platz im Europacup in der kommenden Saison.

Playouts:

RHC Wimmis - RHC Dornbirn 4:3 (4:1)

Es ist eine kleine Meisterleistung des RHC Wimmis. Schon zur Pause führen die Niedersimmentaler mit 4:1, die dank dem 1:0 von Andrin Gottwald nach 102 einen perfekten Start erwischt haben. Sandro Meier, Jonathan Brand und nochmals Gottwald legen nach. Für Dornbirn kann nur Roché Brunner kurz vor der Pause erstmals jubeln. Die Vorarlberger sind zurück im Spiel, als ihr Argentinier Rafael Lestorto nur 42 Sekunden nach Wiederbeginn zum 4:2 trifft. Doch in der Folge macht Wimmis hinten sicher zu und hält die Gäste vom eigenen Tor fern. Lestorto jubelt zwar nochmals in der 31. Minute, aber mehr schaut für die Messestädter nicht raus.

Wimmis sichert sich mit einem 3:1 in der Playoutserie den frühzeitigen Ligaerhalt. Für Dornbirn geht es ab dem 13. Mai im Playout-Finale gegen den RHC Uri um den Verbleib in der höchsten Liga.

Plus de nouvelles

La Suisse se débarrasse de sa frustration