zurück
Rollhockey

Meister vs. Aufsteiger zum Saisonstart

Am morgigen Samstag ist in der Nationalliga A mit einer Vollrunde Saisonstart. Aufsteiger Thunerstern muss dabei auswärts bei Meister Diessbach antreten.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

24.09.2022, RHC Diessbach - SC Thunerstern, Spielbeginn 17:30 Uhr

Am Berner Cup war Thunerstern noch besser als der Meister aus Diessbach. Doch die Seeländer haben ihre Formkurve kontinuierlich aufgebaut und jüngst noch die Verpflichtung des 19-jährigen Spaniers Pol Perpiñan verkündet. Diessbach will in der neuen Saison seine jungen Leute stärker forcieren, was gleichzeitig die Thuner auf einen Coup hoffen lässt. Die Euphorie bei den Sternen ist nach der Rückkehr in die NLA auf jeden Fall gross.

 

24.09.2022, Genève RHC - RHC Uri, Spielbeginn 17:30 Uhr

Im letzten Saisonspiel hat der RHC Uri den Abstieg in die NLB verhindern können und musste in der Sommerpause noch den Rücktritt von Joshua Imhof verkraften. Ohne grosse Verstärkungen soll es mit dem Ligaerhalt erneut klappen, wobei die Startaufgabe in Genf schwierig ist. Der Vizemeister hat einen beinahe unveränderten Kader mit Gaël Jimenez weiter verstärken können und ist eher noch stärker als im Vorjahr einzuschätzen.

 

24.09.2022, RHC Wimmis - RHC Dornbirn, Spielbeginn 18:00 Uhr

Wie lang ist die Verletztenliste beim RHC Dornbirn noch? Die Vorarlberger haben in der Vorbereitung am Branduhren-Cup auf zahlreiche Spieler verzichten müssen und beklagten noch den Ausfall von Torhüter Abrão da Silva. Bei Wimmis hingegen sind die zahlreichen Schweizer Nachwuchsnationalspieler nicht mehr abwesend und sorgen dafür, dass mächtig Konkurrenzkampf im Kader herrscht.

 

24.09.2022, RSC Uttigen - RC Biasca, Spielbeginn 18:00 Uhr

Tiago Sousa erlebt seine Feuertaufe als Uttigen-Trainer gegen Biasca, welches das Vorbereitungsturnier um den Branduhren-Cup in Wimmis überzeugend mit fünf Siegen in fünf Spielen gewonnen hat. Die Tessiner können auf einen bewährten Spielerkader zurückgreifen, wobei die Ideen von Spielertrainer Pablo Sáez so richtig angekommen scheinen. Wer startet erfolgreich in die Saison?

Mehr News

Thun und Biasca haben die Playoffs fast gebucht