zurück
Rink hockey

Bleiben Dornbirn und Diessbach dran?

Mit erst neun Spielen haben Diessbach und Dornbirn weniger Partien als die davor klassierte Konkurrenz bestritten. Doch der Druck steigt, Niederlagen mag es jetzt im Kampf um die Playoffs nicht leiden.

04.02.2023, RC Biasca - Genève RHC, Spielbeginn 17:00 Uhr

Zu Jahresbeginn sind Genf und Biasca bereits aufeinander getroffen. Die Tessiner setzten sich auf sehr souveräne Art und Weise in Genf mit 4:2 durch und meldeten sich damit ganz vorne in der Tabelle zurück. Seither hat Genf aber wieder in die Spur gefunden und der Reihe nach gegen Thunerstern und Dornbirn Heimsiege gefeiert. Jetzt müssen die Calvinstädter im 2023 erstmals auswärts ran. Für Biasca wird es der erste Auftritt nach dem deutlichen 10:0 im Gotthard-Derby gegen Uri werden. Lassen sich die Tessiner von diesem Erfolg blenden oder sind sie erst recht beflügelt?

 

04.02.2023, RSC Uttigen - RHC Diessbach, Spielbeginn 18:00 Uhr

Diessbach hat erst neun Meisterschaftsspiele bestritten und liegt "nur" auf Rang 4. Das ist der letzte Playoffplatz. Nach vorne ist einiges möglich, aber Ausrutscher mag es nicht leiden. Uttigen ist heiss, die Aaretaler haben zuletzt in Uri ihre Pflicht erfüllt und liegen mit zwei Spielen mehr einen Punkt zurück. Will der RSC also in die Playoffs, so ist ein Heimsieg morgen Samstag absolute Pflicht. Da Diessbach zuletzt auf seine spanischen Verstärkungen Pol Perpiñan und Alberto Garcia verzichten musste, ist die Hoffnung auf gewisse Personalprobleme beim Meister am leben. Gleichzeitig haben die jungen Eigengewächse im WSE Cup im spanischen Voltregà eine gute Figur gemacht.

 

04.02.2023, RHC Wimmis - RHC Uri, Spielbeginn 18:00 Uhr

Es geht ein wenig um die goldene Ananas. Beide Teams werden sich in der Tabelle kaum mehr verschieben. Mathematisch sind die Playoffs für Wimmis noch möglich, doch realistisch ist eher, dass die Niedersimmentaler die Qualifikation auf Rang 7 abschliessen und sich in den Playouts wiederfinden werden. Für Uri ist das längst Tatsache. Die Zentralschweizer haben gegen Uttigen und Thunerstern letztes Wochenende zwei Heimspiele klar verloren.

 

05.02.2023, SC Thunerstern - RHC Dornbirn, Spielbeginn 16:00 Uhr live auf Swiss Sport TV

Dornbirn wird ohne den gesperrten Trainer Francesco Dolce in Thun antreten und somit auf dieser wichtigen Position improvisieren müssen. Der Druck auf die Messestädter, denen in Genf auch Topskorer Kilian Hagspiel fehlte, wird von Runde zu Runde grösser. Sie liegen einen Punkt hinter den Playoffs und sind zum Siegen gezwungen. Etwas mehr Luft hat Leader Thunerstern, der im Erfolgsfall fast schon das Playoffticket gebucht hat.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz