zurück
News

Biasca siegt in Genf und rückt auf Rang 3 vor

Der Playoffkampf in der NLA ist in vollem Gang. Biasca holt sich in Genf drei wichtige Punkte, klettert auf Rang 3 und ist damit zurück in den Top 4.

Genève RHC - RC Biasca 2:4 (1:2)

Biasca macht in Genf alles richtig. Pablo Saez bringt die Tessiner in Führung, danach überstehen diese eine Unterzahl nach blauer Karte gegen Mattia Bigiotti erfolgreich und legen damit die Basis für den Auswärtssieg. Auf den Ausgleich von Matteo Tercier kann Biasca in der Person von Gregorio Boll zum 1:2 reagieren. Genf rennt in der Folge dem Rückstand hinterher und versucht mit einem Timeout auf das 1:3 von Timoty Devittori zu reagieren. Tatsächlich gelingt Fabien Waridel der Anschlusstreffer. Biasca braucht aber nur sieben Sekunden, um den alten Abstand wieder herzustellen und sich damit drei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs zu sichern. Die Tessiner rücken vorerst auf Rang 3 in der umkämpften Liga vor.

Mehr News

Bleiben Dornbirn und Diessbach dran?