zurück
News

Der Kader für die U17-EM

Der U17-Nationaltrainer Rui Faria hat den Kader für die Europameisterschaft in Olot, Spanien vom 13. bis 21. Juli 2024 ernannt.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

Die Schweiz hat in der Vorbereitung einen anderen Weg als in den Jahren zuvor eingeschlagen und mit einem breiten Kader in der U20-Meisterschaft mitgespielt. Der Gedanken dahinter: Spielpraxis gegen physisch stärkere Spieler gewinnen, sich ans höhere Niveau anpassen und gleichzeitig im Match erste taktische Inhalte ausprobieren und umsetzen. Im Anschluss hat Nationaltrainer Rui Faria den Kader reduziert und mit der finalen Vorbereitung auf die EM begonnen.

Mit Sven Schenk und Noé Schmocker sind nur gerade zwei Spieler aus dem Vorjahr noch dabei, alle anderen werden ihr Debüt auf internationaler Stufe im Natitrikot geben. Das unerfahrene Team wird sich beweisen müssen.

 

Torhüter:

Kibo Siegenthaler (Montreux HC)
Robin Lindt (RHC Vordemwald)

Feldspieler:

Sven Schenk (RHC Wimmis)
Nino Sahli (RHC Wimmis)
Noé Schmocker (RHC Diessbach)
Eliott Sanglier (Genève RHC)
Andrin Meier (RHC Vordemwald)
Mattia Müller (RCV White Sox)
Leeroy Devittori (RC Biasca)
Sven Rubi (RSC Uttigen)

 

Die Schweiz wird in Olot in der Vorrunde auf Frankreich und England treffen. Anschliessend folgt je nach Klassierung eine Zwischenrunde mit zwei weiteren Spielen, wobei in der Endabrechnung ein Team hinter sich gelassen werden muss, um sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren. Das grosse Ziel der Schweiz wird es sein, in Olot den fünften Schlussrang aus dem Vorjahr verteidigen zu können.

Mehr News

Neuer Spielplan: die Schweiz hat neue Gegner