zurück
News

Der SRHV trennt sich von Alejandro Rodriguez und David Cosme

Das Zentralkomitee des Schweizerischen Rollhockeyverbandes (SRHV) hat nach den World Skate Games entschieden einen Trainerwechsel vorzunehmen. Er trennt sich per sofort von seinen Elite- und U23-Nationaltrainern Alejandro Rodriguez und David Cosme.

Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

Alejandro Rodriguez und David Cosme haben die Elite Herren vor der Europameisterschaft 2018 übernommen und auch an den World Skate Games 2019 und 2022 angeführt. Während der Pandemie ist es ihnen gelungen, die Equipe intakt zu halten und die U23-Spieler weiterzuentwickeln. In San Juan konnten sie mit ihrem Team dann nicht überzeugen, mit Rang 12 sind die anvisierten Top 9 und damit ein Platz an der A-WM 2024 verpasst worden.

«Nachdem enttäuschenden Abschneiden in Argentinien haben Alejandro Rodriguez und David Cosme ihren Rücktritt angeboten und gleichzeitig betont, dass sie gerne mit der Mannschaft weiterarbeiten würden und sie den Prozess noch nicht als abgeschlossen betrachten. Nach eingehender Analyse sind wir aber zum Entschluss gekommen, dieses Rücktrittsangebot anzunehmen und eine Veränderung vorzunehmen», teilt das Zentralkomitee mit. Die Suche nach den Nachfolgern wird per sofort aufgenommen.

Der SRHV bedankt sich bei Alejandro Rodriguez und David Cosme für die langjährige und gute Zusammenarbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mehr News

Bleiben Dornbirn und Diessbach dran?