zurück
News

Die grosse Standortbestimmung

Am Wochenende bestreiten Uri und die U17 Auswahl eine Doppelrunde. Für beide Teams ist es zusammen mit den ebenfalls im Einsatz stehenden Diessbach und Montreux der Moment der Standortbestimmung.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

02.12.2022, RHC Uri - RHC Diessbach, Spielbeginn 20:30 Uhr

In der abgelaufenen Saison haben sich die zwei Teams ein Duell um die rote Laterne geliefert - und sind in der Sommerpause nochmals jünger geworden. Gleichzeitig scheint keine Klasse verloren gegangen zu sein. Uri war in den Spielen gegen Gipf-Oberfrick näher dran und Diessbach feierte sogar einen 6:1-Heimsieg über die U17 Nati. Im heutigen Direktduell wird ersichtlich, wo die beiden Teams im Vergleich mit der direkten Konkurrenz stehen.

 

03.12.2022, RHC Gipf-Oberfrick - Schweiz U17, Spielbeginn 20:00 Uhr

Im Dezember in Gipf-Oberfrick zu spielen ist kein Zuckerschlecken. Die sich ankündende kalte Angelegenheit bietet dem Heimteam zahlreiche Vorteile, es wird als grosser Favorit gegen die Nachwuchshoffnungen antreten. Nach den beiden Siegen gegen Uri möchte Gipf-Oberfrick Erfolg Nummer 3 in Serie folgen lassen. Die Schweiz hingegen bestreitet den nächsten Test.

 

04.12.2022, Schweiz U17 - RHC Uri, Spielbeginn 16:00 Uhr

Sind die Teams am Freitag oder Samstag schon im Einsatz gestanden, so darf man aufs Direktduell gespannt sein. Die Schweiz hat an gleicher Stelle im Vorjahr davon profitiert, dass Uri mit einer Feldspielerin zwischen den Pfosten agieren musste und feierte drei Punkte. Diesmal dürfte die Ausgangslage anders sei, das Torhüterproblem bei den Zentralschweizerinnen existiert diesmal nicht.

 

04.12.2022, Montreux HC - RHC Vordemwald, Spielbeginn 18:00 Uhr

Nur eine Woche nach dem 10:2 in Vordemwald sehen sich die zwei Teams gleich wieder. Diesmal in Montreux, wo die Waadtländerinnen versuchen werden, das Resultat etwas schöner zu gestalten. Die Favoritenrolle gehört Vordemwald, welches die Tabellenspitze nach zwischenzeitlicher möglicher Abgabe an Gipf-Oberfrick zurückerobern will.

Mehr News

Bleiben Dornbirn und Diessbach dran?