zurück
News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele

Was für eine Reaktion! Die Schweizer U23-Nati reagiert auf die gestrige Niederlage mit einem Kantersieg gegen Holland.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

Haben die Schweizer gestern gegen Deutschland ihre Leistung nicht in Tore ummünzen können, so sind diese heute wie reife Früchte gefallen. Pully-Topskorer Jérémie Loye hat den Knoten platzen lassen und mit vier Toren in der ersten Hälfte den Grundstein für den Erfolg gelegt. 

Bei Holland ist der Glaube an eine weitere starke Leistung nach dem gestrigen Sieg über England gebrochen und die Schweizer polieren ihr Selbstvertrauen für den weiteren Turnierverlauf auf. Alle können einen Treffer bejubeln, einzig der bei einem Schuss im Gesicht getroffene Alexandre Niclass bliebt das persönliche Erfolgserlebnis verwehrt.

Weiter geht es heute Abend um 20:30 Uhr mit dem letzten Gruppenspiel gegen England, welches auf Swiss Sport TV im Fernsehen übertragen wird.

 

Niederlande - Schweiz 0:15 (0:6)

Herrenmatte. - 75 Zuschauer. - SR: Flössel, Rubi.

Tore: 5. Loye 0:1, 7. Matti 0:2, 8. Loye 0:3, 9. Käslin 0:4, 19. Loye 0:5, 24. Loye 0:6, 28. Leonard Scheer 0:7, 30. Meier 0:8, 31. Käslin 0:9, 37. Leonard Scheer 0:10, 38. Schober 0:11, 40. Jonathan Scheer 0:12, 43. Käslin 0:13, 49. Käslin 0:14, 50. Leonard Scheer 0:15.

NIEDERLANDE: Meijer, Vroomen; Borrel, Boogers, Holtzer, Konijn, Barendsen, Makhokh, Migalhas.

SCHWEIZ: Iseli, Töndury; Leonard Scheer (3), Käslin (4), Loye (4), Matti (1), Meier (1), Niclass, Jonathan Scheer (1), Schober (1).

BEMERKUNGEN: 3x2 Min. Niederlande. Schweiz ohne Baumann (überzählig).

Mehr News

Neuer Spielplan: die Schweiz hat neue Gegner