zurück
Rollhockey

Die Schweiz steht im Final des Alpencups 2022

Die Schweiz gewinnt das Halbfinale gegen England mit 4:2 nach direkten Freistössen und spielt morgen Mittag um den Turniersieg.

Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions

Schweiz - England 4:2 nach direkten Freistössen

Für beide Teams ist es ein langer Tag gewesen, die Hitze hat ihre Spuren hinterlassen. Entsprechend konzentrieren sich die Schweizer auf die Abwehrarbeit und versuchen, möglichst wenig Fehler zu machen. Trotzdem schleichen sich kleine Unaufmerksamkeiten ein, Turnier-Topskorer Matthew Baker schiesst England mit 0:1 in Führung. Die Schweizer gleichen nur wenig später durch einen Ablenker von Sandro Meier zum 1:1 aus. Trotzdem ist England die leicht bessere Mannschaft, kreiert zumindest mehr Torchancen. Dabei können sich die Schweizer auf ihren Torwart Marc Blöchlinger verlassen, welcher total drei direkte Freistösse abwehrt. Auf der Gegenseite verwandelt Jérémie Loye einen Penalty im Nachschuss erfolgreich zum 2:1 und brnigt die Eidgenossen auf Finalkurs. Doch kurz vor Schluss der Penaltypfiff, England erhält nochmals enie Gelegenheit. Diese packt Benjamin Oldroyd und sorgt dafür, dass das Duell wie in der Vorrunde in der Overtime entschieden werden muss.

Auch die Overtime ist eine Kopie aus der Vorrunde. Loye mit einem schönen Dribbling und Meier mit einem Knaller vom Punkt verwandeln die zwei ersten Schweizer Versuche. Die Engländer hingegen scheitern an Blöchlinger, was den Finaleinzug der Schweiz bedeutet. Heute um 12:00 Uhr trifft die Schweiz auf Deutschland, das Spiel ist live im Pay TV von Swiss Sport TV zu sehen.

Mehr News

Derby-Time im Berner Oberland