zurück
Rink hockey

Diessbach und Biasca fehlt noch ein Sieg

In beiden Halbfinalserien steht es 2:0. Diessbach und Biasca können am Samstag mit einem Heimsieg den Finaleinzug feiern. Gelingt Genf und Thunerstern noch eine Auferstehung?

Playoffs:

22.04.2023, RC Biasca - SC Thunerstern, Spielbeginn 17:00 Uhr

Der Frust in Thun ist nach den ersten zwei Spielen gross. Beide Male haben die Berner Oberländer geführt und den Sieg trotzdem aus den Händen gegeben. Dass sich Trainer André Pereira noch zu einer roten Karte hat hinreissen lassen, verbessert die Ausgangslage für Spiel 3 im Tessin nicht. Der Aufsteiger, welcher an Weihnachten sogar die Tabelle angeführt hatte, droht in den Playoffs auf schnellstem Weg auszuscheiden. Es stellt sich jetzt die grosse Frage, ob sie die Kunst der Playoffzeit beherrschen: schnell vergessen. Wie eine Niederlage oder ein Sieg zustande gekommen sind, zählen am Ende nicht. Entsprechend haben die Thuner noch drei Chancen, sich ins Finale vorzuspielen, es heisst jetzt einfach "verlieren verboten".

 

22.04.2023, RHC Diessbach - Genève RHC, Spielbeginn 17:30 Uhr live auf Swiss Sport TV

In der Qualifikation hat sich Pascal Kissling für seine Verhältnisse das eine oder andere Mal schwer getan. Doch jetzt in den Playoffs, da wo es zählt, ist der Nationalspieler und Torjäger vom Dienst zurück. Er führt mit fünf Toren aus zwei Spielen die Torschützenliste an. Zusammen mit seiner Mannschaft hat er sich eine 2:0-Führung in dieser Halbfinalserie erspielt und morgen den ersten Matchball bezüglich Finaleinzug. Für Gegner Genf ist es die letzte Chance, eine gerade im Frühling sehr turbulente Saison noch verlängern zu können. Die Rücktritte von Brentini und Desponds, dann das Intermezzo mit Gaël Jimenez als neuen Spielertrainer und jüngst die Torhüterproblematik haben ihre Spuren hinterlassen. Wie treten die Calvinstädter in Spiel 3 an?

 

Playouts:

22.04.2023, RSC Uttigen - RHC Uri, Spielbeginn 18:00 Uhr

Das frühzeitige Saisonende verbunden mit der Sicherung des Ligaerhalts und Rang 5 in der Meisterschaft, welcher auch für europäische Plätze in der kommenden Spielzeit berechtigt, ist für Uttigen nah. Noch einmal braucht es gegen die harmlosen Urner einen Sieg. Vor einer Woche haben den Aaretalern einige Stammkräfte zwar gefehlt, doch der Erfolg blieb trotzdem nicht aus. Uri seinerseits zeigte eine für seine Verhältnisse gute Leistung, die nicht belohnt worden ist. Der Kampfgeist ist aber trotzdem geweckt worden. Uttigen darf die Urschweizer nicht auf die leichte Schulter nehmen, will es eine "Ehrenrunde" verhindern.

 

22.04.2023, RHC Dornbirn - RHC Wimmis, Spielbeginn 18:00 Uhr

Die Aussage "halb Dornbirn ist verletzt" trifft irgendwie auf die Mannschaft der Messestädter zu. An eine Rückkehr von Kilian Hagspiel ist in den nächsten Spielen nicht zu denken, auch Jonas Fässler schleppt sich nur mühsam durch die Playouts im Versuch irgendwie zu helfen. Da mit Alberto Gomez eine weitere Teamstütze in Spiel 2 fehlte und Sebastian Mostögl noch eine Sperre absitzen musste, war der Kader dünn geworden. Mostögl dürfte am Samstag wieder in der Aufstellung stehen. Wimmis sind all diese Probleme beim Gegner egal, die Niedersimmentaler haben sie zum 1:1-Ausgleich in der Serie genutzt und sich in der Serie zurückgemeldet. Wer kann in der Stadthalle am Samstag vorlegen?

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz