zurück
Rink hockey

Diessbach und Montreux siegen

Diessbach und Montreux haben ihre Spiele gegen die U17-Auswahl gewonnen und damit den Nachwuchs ans Tabellenende verwiesen.

Schweiz U17 - RHC Diessbach 1:6 (0:2)

Die Ausgangslage ist kurios. Das Spiel hat in Uttigen stattgefunden, wobei Spielerinnen des lokalen Klubs in beiden Teams zum Einsatz gekommen sind. Entweder mit einer B-Lizenz bei Diessbach oder im Natikader. Livia Rubi und Aynoah Gonzalez bringen Diessbach gegen eine in der Zonendeckung agierende Schweiz bis zur Pause mit 0:2 in Führung, dann stellt die SRHV-Auswahl auf Manndeckung mit Pressing um. Hier sieht man deutlich: das Team übt verschiedene taktische Ausrichtungen. Das Spiel wird schneller und abwechslungsreicher und als Elin Hauert zum 1:3 trifft, kommt für einen kurzen Moment das Gefühl auf, dass da für den Nachwuchs noch was möglich ist. Diessbach reagiert mit dem Timeout und Livia Rubi macht innerhalb von neun sekunden mit ihren Toren für Diessbach alles klar.

 

Schweiz U17 - Montreux HC 1:2 (0:0)

Montreux agiert defensiv sehr passiv, zwingt die Schweiz in die Spielmacherrolle. Diese behagt den sehr jungen Spielerinnen nicht und so hat das Heimteam mit seinen Vorstössen die besseren Torchancen. Eine starke Judith Iseli hält hinten dicht. Als Montreux durch Julie Becker nach dem Seitenwechsel das 0:1 gelangt, ist dsa Spiel nur marginal lanciert. Mara Schenk gleicht per Penalty aus und Maeva Giroud stellt sofort wieder auf 1:2. Danach beisst sich die Auswahl die Zähne am Abwehrblock aus und findet nur durch Weitschüsse den Weg aufs Tor. Die Ausgleichschance ist trotzdem da, Schenk kann ihren zweiten Penalty kurz vor Schluss gegen Nationaltorhüterin Maeva Piemontesi aber nicht mehr verwandeln.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?