zurück
News

Gipf-Oberfrick zieht ins Halbfinale ein

Der RHC Gipf-Oberfrick hat sich als letzte Mannschaft für die Playoff-Halbfinals bei den Damen qualifiziert.

Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

RHC Uri - RHC Gipf-Oberfrick 2:6 (0:5)

Als grosser Favorit ist Gipf-Oberfrick angetreten und hat daran keine Zweifel aufkommen lassen. Die Aargauerinnen, im Hinspiel mit 12:2 siegreich, gehen bald durch Nolwenn-Beatrice Spohrer in Führung. Als Janica Böhler und Maria Quesada noch vor Ablauf der Startviertelstunde auf 0:3 stellen, ist allen Zuschauern in der Halle klar, dass der Sieger nur Gipf-Oberfrick heissen kann. Zur Pause führt der Gast mit 0:5 und nimmt danach etwas Gas vom Pedal. Uri kann dank zwei Toren von Corinne Schuler und hinten einer verbesserten Abwehrarbeit immerhin für sich behaupten, die letzte Halbzeit seiner Saison für sich entschieden zu haben. Mit dem Schlussresultat von 2:6 geht Uri in die Sommerpause und Gipf-Oberfrick wird im Halbfinale auf den RSC Uttigen treffen.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?