zurück
News

Kein Happy End für die Uttigen Devils

Die Uttigen Devils haben am Samstag ihr vorerst letztes Spiel der Vereinsgeschichte mit 3:4 gegen die Genfer Jets verloren.

RC Uttigen Devils - Jet RC Genève 3:4 (2:2)

Letztmals sind die Teufel vorerst in der Grüeneblätz-Halle aufgelaufen. Ganze 150 Zuschauer sind gekommen, um ihnen die letzte Ehre zu erweisen. Die Jets aus Genf sind mit einem Quartett ins Aaretal gereist, welches aber hoch motiviert auftritt und die Uttiger herausfordert. Vincent Tinguely trifft früh zur Führung, welche Timo Schertenleib egalisieren kann. Gleiches gelingt Simon Grossen kurz vor der Pause zum 2:2 und die Geschichte wiederholt sich auch nach dem Seitenwechsel. Als die Westschweizer durch Jonathan Waridel in der 36. Minute zum vierten Mal vorlegen, ist es vorbei mit den Ausgleichen des Heimteams. Die Genfer Verteidigung hält zusammen mit Torhüter Matteo Cavadini dicht und verhindert ein Happy End der Devils.

Mehr News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele