zurück
News

Pully gewinnt auch Spiel 2

Der Pully RHC hat auch das zweite NLB-Finale für sich entschieden und steht damit kurz vor dem Meistertitel und dem Aufstieg in die NLA.

Playoff-Final:

RHC Vordemwald - Pully RHC 4:5 (2:4)

Für einmal kann Vordemwald nicht vorgeworfen werden, den Start verschlafen zu haben. Die Aargauer überstehen die ersten zehn Minuten schadlos und gehen durch Jérôme Altenbach danach gar in Führung. Guillaume Duflon und David Garcia gelingt mit einem Doppelschlag danach die Wende, doch die Vordemwäldler gleichen durch Philip Gottwald wieder aus. Es folgt jedoch eine starke Antwort von Pully: Garcia und Ricard Pintado treffen innerhalb von 49 Sekunden doppelt und lassen die Westschweizer mit zwei Toren Vorsprung in die Pause gehen. Weil Pintado nach dem Seitenwechsel auf 2:5 stellt, ist Vordemwald mächtig gefordert. Die Reaktion kommt auch: Sven Kunz verkürzt, dann schlägt Altenbach im Powerplay zum 4:5 zu. Es bleiben etwas mehr als vier Minuten auf der Uhr, in welchen den Aargauern der benötigte Ausgleichstreffer aber nicht mehr gelingt.

 

Klassierungsrunde:

RCV White Sox - RC Uttigen Devils 2:3 (0:0)

Die Uttigen Devils haben sich ihre letzte kleine Chance gewahrt, die NLB-Saison nicht am Tabellenende abzuschliessen. Bei den White Sox, die ihren letzten Saisoneinsatz bestritten haben, steht es nach 25 Minuten noch 0:0. 19 Sekunden nach der Pause kann dann Timo Schertenleib die Gäste in Führung schiessen. Leandro Moor gleicht für die White Sox wieder aus, die Devils kontern das 1:1 mit dem neuerlichen Führungstreffer von Sven Schenk. Als die letzten zehn Minuten des Spiels anbrechen und Joel Altenbach das 2:2 gelingt, droht fast schon der Gang in die Verlängerung. Schenk ist es aber, welcher die Devils zum Auswärtssieg schiesst und damit weiter auf Rang 6 hoffen lässt.

Mehr News

Neuer Spielplan: die Schweiz hat neue Gegner