zurück
News

Pully ist der erste NLB-Finalist

Der Pully RHC steht als erste Mannschaft im NLB-Final. Zwischen Uri und Vordemwald braucht es ein Entscheidungsspiel.

Montreux HC - Pully RHC 4:5 n.V. (0:2, 3:1, 1:1, 0:1)

Für Montreux ist die Aufgabe klar: ein Sieg muss her. Doch so beginnt das Heimteam nicht und gerät wie schon in Spiel 3 mit 0:2 in Rückstand. David Garcia und Ricard Pintado sichern Pully den Vorsprung zur Pause und Montreux könnte nach blauer Karte gegen Benôit Belle noch deutlicher zurückliegen, hätte Torhüter Enrique Cruz nicht geglänzt. Belle kann nach dem Seitenwechsel wieder aufs Feld zurück und verkürzt für Montreux. Der junge Franzose gehört zu den grossen Entdeckungen der Saison und trifft später auch zum 2:3. Montreux erzwingt durch Dagmawi Biruk die Verlängerung in Überzahl, Garcia hat eine Strafe abgesessen. Als Belle das 4:3 in der Overtime gelingt, führt Montreux an diesem Abend erstmals und scheint auf Kurs in Richtung Entscheidungsspiel. Pintado und dann Jérémie Loye können für Pully aber nochmals einen Gang höher schalten und den Finaleinzug sichern.

 

RHC Vordemwald - RHC Uri 8:7 n.V. (1:4, 5:2, 0:0, 2:1)

Jedes Spiel ähnelt sich. Zum dritten Mal verschläft Vordemwald in dieser Serie den Start. Nach 18 Minuten führen die Gäste aus Uri mit 1:4 und stehen kurz vor dem Finaleinzug. Wiederum weckt RHCV-Trainer Xavier Bataller seine Leute in der Pause. Die spielerische Qualität blitzt plötzlich auf. Sven Kunz gelingt bald das 2:4, Patrick Moor und Philipp Gottwald lassen die Aargauer bis zur 37. Minute zum 4:4 ausgleichen. Moor verwandelt noch einen Direkten nach blauer Karte gegen Jannis Fussen, nur dass sein Bruder Sandro auch gleich auf die Strafbank wandert. Im Powerplay schlagen die Zentralschweizer durch Adrian Briker wieder zu. Dann korrigiert Patrick Greimel ein Tor von Ryan Käslin, beim Stand von 6:6 geht es in die Verlängerung. Vordemwald kann auch dort zweimal vorlegen. Manuel Gisler gleicht für Uri einmal aus, beim Stand vno 8:7 gelingt dem Qualifikationssieger aber kein weiteres Tor mehr. Spiel 5 am kommenden Wochenende muss über den zweiten Finalisten entscheiden.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?