zurück
News

Pully legt im Aufstiegsrennen vor

Der Pully RHC gewinnt das erste Finale der NLB-Playoffs mit 4:3 und verschafft sich damit einen ersten kleinen Vorteil.

Playoff-Final:

Pully RHC - RHC Vordemwald 4:3 (3:2)

Kein Team startet schlechter als Vordemwald. Regelmässig handeln sich die Aargauer zu Beginn ein Handicap ein, so auch am Samstag. Die Startphase wird komplett verschlafen und Pully führt nach einer Viertelstunde mit 3:0. Ricard Pintado hat doppelt getroffen, Jérôme Dutoit das dritte Tor erzielt. Die Gäste scheinen überfahren, werden aber in einem Timeout wieder auf Kurs gebracht. Patrick Moor, welcher starke Playoffs spielt, bringt die Aargauer mit seinem Doppelschlag noch vor der Pause wieder heran. Pintado spielt aber das Zünglein an der Waage. Der Spanier macht den persönlichen Hattrick in der 40. Minute zum 4:2 perfekt. Vordemwald kommt durch Sandro Moor nochmals heran, doch das Handicap aus der Startphase wiegt zu schwer. Pully holt sich den Startsieg in dieser Finalserie.

 

Klassierungsrunde:

Jet RC Genève - RCV White Sox 6:3 (2:1)

Die formstarken Genfer Jets lassen auch gegen die White Sox nichts anbrennen. In der eigenen Halle legt Thomas Julien vor und Vincent Tinguely sichert nach dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Levin Müller den Genfern die Pausenführung. Ab diesem Moment kommen die Gäste aus Vordemwald nie mehr zurück. Joel Altenbach kann in der 28. Minute zwar auf 3:2 verkürzen, aber sofort treffen die Jets durch Tinguely wieder. Dieser hat bis Spielende 50 Prozent der Jet-Tore erzielt. Louis-Jérôme Forel und Mirco Biancuzzi haben über die weiteren Tore gejubelt. Damit steht fest, dass die Jets die NLB-Saison auf Rang 5 abschliessen werden.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?