zurück
Rink hockey

U17-Nati feiert in Montreux den ersten Sieg

In der Schweizer U17-Auswahl hat am Samstag in Montreux den ersten Saisonsieg gefeiert und dabei erstmals einen guten Eindruck hinterlassen.

Montreux HC - Schweiz U17 1:6 (1:2)

Es ist der übliche Prozess bei der Schweizer U17-Auswahl. Anfangs Saison ist eine gewisse Zurückhaltung und Unsicherheit da, diese wandelt sich mit der Spielpraxis immer mehr in Sicherheit und Mut. Mit einer offensiven Manndeckung ist das Duell gegen Montreux in Angriff genommen worden. Die aktuellen und ehemaligen Nationalspielerinnen sollen unter Druck gesetzt werden und das gelang. Ein Weitschuss von Livia Rubi landete zum 0:1 im Netz und die Torjägerin legte bald den zweiten Treffer nach. Beim Heimteam stemmt sich Daniela Senn gegen die Niederlage und kann im Nachsetzen verkürzen. Doch Montreux geht nach der Pause etwas die Luft aus. Livia Rubi und Rahel Jakob erhöhen mit ihren Toren auf 1:5, hinten hält Judith Iseli dicht. Einzig als Montreux versucht die anstürmenden Talente mit einer Rhombusverteidigung aus dem Konzept zu bringen, herrscht für einen Moment etwas Chaos. Das wird mit einem Timeout korrigiert und das 6:1 von Rubi bedeutet den Endstand.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz