zurück
Rink hockey

U19 Herren-EM 2023 findet in Seedorf, Uri statt

Der Schweizerische Rollhockeyverband hat die Zusage für die Durchführung der U19 Rollhockey-Europameisterschaften 2023 erhalten und wird diese zusammen mit dem RHC Uri vom 10. bis 16. September in Seedorf organisieren.

Erstmals seit sieben Jahren kehren die kontinentalen Titelkämpfe im Rollhockey in die Schweiz zurück. Ist 2016 der Pully RHC der Organisator der U19-EM gewesen, so ist dieses Mal die Wahl seitens Schweizerischer Rollhockeyverband (SRHV) auf den RHC Uri gefallen. «Der RHC Uri ist einer der grössten Vereine im Schweizer Rollhockey mit einer ausgezeichneten Halleninfrastruktur», erklärt SRHV-Präsident Jean-Baptiste Piemontesi die Vergabe. In der Zentralschweiz freut man sich aufs anstehende Rollhockey-Spektakel. Iwan Berger, Präsident des lokalen Organisationskomitee, sprüht vor Vorfreude: «Für uns ist es eine Ehre, das nächste grosse Schweizer Rollhockeyfest organisieren zu dürfen. Wir wollen der Bevölkerung in der Zentralschweiz den Rollhockeysport von seiner schönsten Seite präsentieren und freuen uns auf hochklassige Spiele.»

 

Die Schweiz als Zuschauermagnet

Im Zentrum des Zuschauerinteressen werden die Spiele der Schweizer Auswahl stehen. Diese spielt, wie alle anderen Nationen auch, nicht nur um die EM-Medaillen, sondern auch die Qualifikation für die höchste Stärkeklasse an den World Skate Games 2024 in Italien. Hoffnung auf ein starkes Abschneiden macht Rang 6 im vergangenen November an den World Skate Games in Argentinien, wo nur die Topnationen Spanien, Portugal, Argentinien, Italien und Chile besser klassiert waren. «Die Schweizer Auswahl kann auf zahlreiche Spieler zählen, die schon in Argentinien im Einsatz gestanden sind und erst jetzt zum ältesten Jahrgang gehören. Sie haben regelmässige Spielpraxis in der NLA, was uns für die Heim-EM zuversichtlich stimmt», zeigt sich Simon von Allmen, Verantwortlicher Nationalteams beim SRHV, positiv.

Der Spielplan wird in den nächsten Tagen bekannt, der Ticket-Vorverkauf startet am 14. Juni zusammen mit der Aufschaltung der Turnier-Webseite www.u19em-uri.ch

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?