zurück
News

Aufsteiger Wolfurt überrascht

Der RHC Wolfurt ist die Überraschung des ersten Wochenendes. Der Aufsteiger besiegt Thunerstern. Siegreich gestartet sind auch Diessbach, Dornbirn und Uttigen.

RHC Diessbach - Genève RHC 6:4 (3:1)

Die neue argentinische Verstärkung Xavier Solera braucht nicht lange, um sich im Seeland zum Publikumsliebling zu schiessen. Schon in der vierten Minute bringt er die Diessbacher in Führung und trifft noch vor der Pause ein zweites Mal. Dazwischen hatte Matteo Tercier kurzfristig für die Genfer zum 1:1 ausgleichen können, dann ist Lorenzo Rui das 2:1 gelungen. Tercier bringt die Gäste auch näher, als er eine blaue Karte gegen Solera mit dem 3:2 bestraft. Doch in der Folge erhöhen Simon Baumann und Cyan Dysli mit ihren ersten NLA-Toren auf 5:2, was Genf nicht mehr kontern kann. Tercier komplettiert zwar seinen Hattrick, aber da Björn Schmid und Solera auch fürs Heimteam erfolgreich sind, eröffnet der Schweizer Meister die Saison siegreich.

 

RHC Wolfurt - SC Thunerstern 4:2 (3:0)

Der Aufsteiger aus Vorarlberg hinterlässt einen guten Eindruck zum Saisonstart und hat auch das nötige Glück auf seiner Seite. So zählt der Thuner Führungstreffer nicht und es ist Héctor Gallego, welcher schliesslich das erste Tor des Tages erzielt. Albert Fuentes, die spanische Neuverpflichtung, legt mit seinem ersten NLA-Tor zum 2:0 nach und Kilian Laritz trifft vom Punkt aus noch vor der Pause zum 3:0. Thunerstern, immerhin Halbfinalist der letzten Saison, versucht sich zurückzukämpfen. Jonas Schädeli kann verkürzen, doch Wolfurt kreiert mit seinen Einzelspielern unzählige Torchancen. Roby Fermin, der argentinische Neuzugang, trifft fünf Minuten vor Schluss zum 4:1 und macht alles klar, der zweite Thuner Treffer durch Schädeli kommt zu spät.

 

RHC Dornbirn - RC Biasca 6:4 (2:0)

Aufschnaufen in Dornbirn! Die letzte Spielzeit war ein Geknorze, viele Spieler sind ausgefallen. Zum Auftakt meldet sich Kilian Hagspiel zurück und erzielt nach einer guten Viertelstunde den Führungstreffer. Er hat also nichts an Torgefährlichkeit eingebüsst. Das 2:0 ist der definitive Beweis. Biasca wäre nicht Biasca, wenn es in der zweiten Halbzeit nicht seinen unermüdlichen Kampfgeist auspacken würde. Routinier Ivan Ruggiero bringt sein Team mit den ersten Toren in die Spur, die Tessiner kommen auf 3:3 und 4:4 zurück. Nur eben, Dornbirn hat Hagspiel wieder und dieser sorgt mit seinem persönlichen dritten Treffer in der 45. Minute für den Gamewinner, Rafael Lestorto sichert den Messestädtern mit dem 6:4 die ersten drei Punkte definitiv.

 

RHC Wimmis - RSC Uttigen 2:4 (0:1)

Einen gelungenen Meisterschaftseinstand feiert beim RSC Uttigen der ehemalige Genfer Fabien Waridel. Er erzielt das 0:1 in der elften Minute für die Gäste. Wimmis tut sich gegen die defensiv gut stehenden Gäste schwer eine Lücke zu finden und es ist nach der Pause Simon Rubi, welcher für Uttigen den zweiten Treffer erzielen kann. Danach tritt erstmals Alexis Garcia, der spanische Neuzugang, in Erscheinung und erhöht mit seinen ersten Toren in der Schweiz auf 0:4. Erst jetzt erwacht das Heimteam, die Tore von Andrin Gottwald ändern allerdings nichts mehr am Ausgang.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?