zurück
News

Biasca steht vor dem Ligaerhalt

Alle Serien in den Playoffs und Playouts sind ausgeglichen, nur der RC Biasca führt nach zwei Spielen mit 2:0 gegen Wimmis. Die Tessiner stehen entsprechend vor dem Ligaerhalt.

Playoffs:

20.04.2024, RHC Diessbach - SC Thunerstern, Spielbeginn 17:30 Uhr live auf Swiss Sport TV

Thunerstern ist für Diessbach definitiv kein Spaziergang. Die Sterne haben in der Qualifikation erstmals angedeutet, dass die Seeländer ihnen liegen und haben es jetzt in den Playoffs auch bewiesen. Spiel 1 ging bis ins Penaltyschiessen, Spiel 2 haben die Thuner in der eigenen Halle gewonnen. Sie haben bislang die Diessbacher Topshots wie Xavier Solera und Pascal Kissling gut im Griff, gleichzeitig sticht der formstarke Jan Schober heraus. Die Serie ist mehr als lanciert, spielerisch ist es ein Leckerbissen.

 

20.04.2024, RSC Uttigen - RHC Dornbirn, Spielbeginn 18:00 Uhr live auf Swiss Skate TV

Beide Mannschaften haben je ihre Heimspiele für sich entschieden. Jetzt hat sich die Serie auf ein "Best-of-3" reduziert. Die Teams werden ihre üblichen Stärken in die Waagschale werfen: hier die Uttiger mit ihrem disziplinierten und defensiv meist tadellosen Spiel, da die Dornbirner mit ihrer geballten argentinischen Angriffsladung an der Seite von Spielmacher Kilian Hagspiel. Was setzt sich am Ende durch? Auf Uttiger Seite fehlen in den letzten Spiele die Tore von Alexis Garcia, welcher in der Qualifikation mit herausragenden Statistiken vom Punkt geglänzt hat. Bei Dornbirn gilt es in erster Linie die Emotionen im Griff zu haben.

 

Playouts:

20.04.2024, RC Biasca - RHC Wimmis, Spielbeginn 17:00 Uhr live auf Swiss Skate TV

Seit 120 Minuten rennt Wimmis einem Tor gegen Biasca nach. Ausgerechnet Biasca! Mit Fabian Lehnherr steht ein "Wimmiser Giel" bei den Tessiner in seiner ersten NLA-Saison zwischen den Pfosten und hat den Kasten vernagelt. Jetzt müssen die Niedersimmentaler dringend Lösungen finden, um nicht als erster Teilnehmer des Playoutfinals festzustehen. Biasca winkt der frühzeitige Ligaerhalt, was ihnen nicht nur sportlich, sondern auch finanziell entgegen käme. Spiel 3 wird nämlich in der Eishalle stattfinden, da im Palaroller die Bauarbeiten für die neue Halle gestartet sind. 

 

20.04.2024, RHC Wolfurt - Genève RHC, Spielbeginn 19:00 Uhr live auf Swiss Skate TV

Mit fünf Feldspielern ist Genf in Spiel 2 tatsächlich zum Ausgleich in der Serie gekommen. Die Westschweizer haben um ihr letztes Hemd gekämpft und sind dafür belohnt worden, wobei einer aus dem Quintett jetzt noch verletzt ausfällt und die Verantwortlichen neue personelle Lösungen finden müssen. Auf Wolfurter Seite wird der junge Argentinier Fermin Roby aufgrund seiner roten Karte vom letzten Samstag zuschauen müssen. Die Favoritenrolle wird den Vorarlbergern gehören. Erarbeiten sie sich vor den eigenen Fans den ersten Matchball?

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?