zurück
News

Genève RHC ist Altherren Schweizer Meister 2023

Der Genève RHC hat am Sonntag in der Thuner MUR-Halle den Schweizer Meistertitel bei den Altherren (Ü32) gewonnen.

Am Ende fällt die Entscheidung nach direkten Freistössen. Der Grund ist klar: es stehen sich mit dem Genève RHC und dem RSV Weil am Rhein zwei starke Teams mit bärenstarken Torhütern gegenüber. Carlos Silva bei den Weilern und Sebastian Silva bei den Genfern spielen ihre unbestritten grosse Klasse aus und kassieren je nur ein Gegentor in der regulären Spielzeit. Die Feldspieler, darunter auch einige Vize-Weltmeister von 2007, verzweifeln reihenweise. Für die Entscheidung ist am Ende Federico Garcia Mendez besorgt, welcher Carlos Silva im vierten Anlauf überlisten kann.

 

Ein Wiedersehen der Legenden

Angefangen hatte das Turnier der Altherren in der Kategorie Ü32 und ohne Aktivlizenz bereits am Freitag. Der RSC Uttigen eröffnete die Meisterschaft mit einem 5:1-Sieg gegen Thunerstern I und verpasste am Ende knapp den Finaleinzug. Mit Thunerstern II war auch der Titelverteidiger diesmal nicht bereit fürs Endspiel. Das Team liess seine Klasse einige Male aufblitzen, konnte aber gleichzeitig nicht verstecken, dass etliche Akteure wohl letztmals vor einem Jahr auf Rollschuhen gestanden sind.

Das Wiedersehen der Legenden ist sehr fair und freundschaftlich verlaufen, zahlreiche Familienmitglieder haben für eine schöne Kulisse gesorgt. Ein grosses Dankeschön an den SC Thunerstern für die vorzügliche Organisation!

Mehr News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele