zurück
Rink hockey

Der Schweizer Kader für die Europameisterschaft

Vom 17. bis 22. Juli 2023 spielt die Schweiz an der Rollhockey-Europameisterschaft in Sant Sadurni d’Anoia (Spanien). Nationaltrainer Xavier Bataller hat seinen Kader benannt.

Nationaltrainer Xavier Bataller hat für die EM aufgeboten.

Seit anfangs Januar ist Nationaltrainer Xavier Bataller im Amt, jetzt hat er erstmals einen Kader für die Herren-Europameisterschaft zusammengestellt. Dabei gibt es gegenüber den World Skate Games in Argentinien einige Änderungen. So kehrt auf der Torhüterposition Jean-Pierre Vizio zurück und bildet zusammen mit Guillaume Oberson ein aus früheren gemeinsamen Zeiten beim Montreux HC eingespieltes Duo. Bei den Feldspielern setzt er auf den Tessiner Gregorio Boll und den Wimmiser Jonathan Brand, die beide ihre Qualitäten im Angriff haben. Dazu hat sich Andrin Gottwald mit einer starken U23-EM in Portugal erstmals in den Herrenkader gespielt. Aufgrund von Prüfungen nicht zur Verfügung steht dagegen Nino Wyss von Schweizer Meister Diessbach.

Xavier Bataller hat in den letzten Trainings zahlreiche Spieler getestet, die an der U23-EM einen guten Eindruck hinterlassen haben. «Ihnen gehört die Zukunft, ihre Einstellung stimmt. Die aktuelle Generation muss jetzt den Beweis ihrer Klasse liefern.» Damit erhöht er ganz klar den Druck hinsichtlich der anstehenden World Skate Games 2024 in Italien.

 

Ziel: beste Amateurnation

In Katalonien trifft die Schweiz in der Vorrunde auf Deutschland, England und Andorra und strebt dort Gruppenrang 1 an. Im Viertelfinale wird eine der Top-4-Nationen warten. «Das Ziel ist der fünfte Schlussrang. Wir wollen hinter den Profinationen die Nummer 1 sein», erklärt Simon von Allmen, Verantwortlicher Nationalteams beim SRHV. Dieses Ziel ist herausfordernd, ist es doch in den letzten Jahren regelmässig verpasst worden.

 

Torhüter:                 

Jean-Pierre Vizio (RSC Uttigen)
Guillaume Oberson (Pully RHC)

Feldspieler:               

Yanic Dysli (RHC Diessbach)
Gregorio Boll (RC Biasca)
Jan Schober (SC Thunerstern)
Lorenzo Rui (RHC Diessbach)
Andrin Gottwald (RHC Wimmis)
Pascal Kissling (RHC Diessbach)
Gian Rettenmund (SC Thunerstern)
Jonathan Brand (RHC Wimmis)

Mehr News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele