zurück
News

Die Schweiz sichert sich Rang 5 an der U17-EM

Mit einem finalen 5:2-Sieg gegen England schliesst die Schweiz eine starke Woche mit Rang 5 ab und hat damit ihr gestecktes Ziel erreicht.

Dem Schweizer Staff ist es erneut gelungen, die Mannschaft auf den Punkt bereit zu haben. Lucas Pahud, der Torjäger dieser EM, trifft schon früh in die nahe Ecke zur Führung (3.). In der Folge kreieren die Engländer mit Einzelaktionen einige Torchancen, handeln sich mit ihrer Spielweise aber auch Karten ein. So schlägt Loris Thönen im Powerplay mit einem Schuss aus der Mitteldistanz zu (13.).

 

Schweiz überzeugt mit einem Mann mehr

Im zweiten Abschnitt müssen sich auch die Schweizer in Unterzahl wehren, doch Torhüter Janis Zaugg ist das wichtige Fundament. Ein Freistoss landet danach für die Schweiz zum 3:0 im Tor (28.), was Taiga Darbyshire per Direkten wenig später aber wieder verkürzen kann (33.). Die teilweise überharte englische Spielweise sorgt aber dafür, dass Pahud erneut im Powerplay zuschlägt (35.) und als der Genfer den Torhüter auch noch mittels Buebetrickli erwischt (36.), ist die Entscheidung gefallen.

Noch im Vorjahr hat ein Grossteil dieser Mannschaft enttäuscht und den zweitletzten Rang belegt. Seither hat eine erfreuliche Entwicklung stattgefunden und mit fünf Siegen aus sechs Spielen und einem starken Viertelfinale gegen Frankreich ist das vorgegebene Ziel bravourös erreicht worden.

 

Schweiz - England 5:2 (2:0)

Palasport Correggio. - SR: Fernandez, Hyde.

Tore: 3. Pahud 1:0, 13. Thönen 2:0, 28. Schenk 3:0, 33. Darbyshire 3:1, 35. Pahud 4:1, 36. Pahud 5:1, 39. Semilore 5:2.

SCHWEIZ: Zaugg, Bagattini; Schenk (1), Tanner, Thönen (1), Schmocker, Pahud (3), Dysli, Dubacher, Reist.

ENGLAND: Rae, Clack; Semilore (1), Allen, Anthony-Sharp, Webber, Hillam, Darbyshire, Durston, Hopkins.

BEMERKUNGEN: 2x2 Min. Schweiz, 4x2 Min. England.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz