zurück
News

Die Schweiz startet sicher in die U19-EM

Mit einem sicheren 7:0-Sieg über Österreich ist die Schweiz in die Heim U19-EM in Seedorf, Uri gestartet.

Eine Prise Nervosität ist den Schweizern anzumerken. Das Tempo fehlt, die Präzision in den Zuspielen auch und Österreich wittert seine Möglichkeit, auch weil Torwart Alexander Prutsch gut hält. Erst als Ramon Meier bei einem Konter viel Platz hat, nutzt der Wimmiser die Möglichkeit zur Führung (9.) und nur wenig später legt Jonathan Scheer den zweiten Treffer nach (12.). In der Folge bringt sich Österreich selber in Schwierigkeiten mit zwei blauen Karten von Tobias Kirchberger. Meier verschiesst zwar den direkten Freistoss, aber im Powerplay lenkt Keita Graf zum 3:0 rein (18.) und Scheer ballert im zweiten Überzahlspiel die Kugel via Torumrandung und Rücken von Prutsch in die Maschen (23.).

 

Schweizer werden verspielt

Dass Österreich keine Moral tanken kann, dafür sorgt Maël Dysli nach der Pause. Der Diessbacher nutzt eine erste Möglichkeit zum 5:0 (29.) und entscheidet damit das Spiel endgültig. In der Folge gelingt Raphael Hinteregger die eine oder andere gute Abwehrtat, gleichzeitig agiert die Schweiz zu verspielt. Oft ein Kunststückchen zu viel oder ein unnötiger Pass mehr, was zahlreiche Topchancen ungenutzt verstreichen lässt. Erst Ryan Gisler am zweiten Pfosten zum 6:0 (40.) und kurz darauf Emerson de Oliveira Arias mit einem Knaller (42.) erhöhen das Resultat.

Bereits morgen um 19:00 Uhr muss die Schweiz gegen England einen Gang höher schalten, auch wenn die Engländer ihr Startspiel gegen Portugal klar mit 1:13 verloren haben.

 

Schweiz - Österreich 7:0 (4:0)

Rollhockeyhalle Seedorf. - SR: Perez, Bell.

Tore: 9. Meier 1:0, 12. Scheer 2:0, 18. Graf 3:0, 23. Scheer 4:0, 29. Dysli 5:0, 40. Gisler 6:0 42. Arias 7:0.

SCHWEIZ: Töndury, Lehnherr; Fayet, Bigiotti, Graf (1), Meier (1), Scheer (2), Dysli (1), Arias (1), Gisler (1).

ÖSTERREICH: Prutsch (ab 26. Hinteregger); Calvin, Hilbe, Mark, Erath, Hauser, Winsauer, Fässler, Kirchberger.

BEMERKUNGEN: 2x2 Min. Österreich.

Mehr News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele