zurück
News

Die Schweiz träumt vom Turniersieg

Die Schweizer U17 Damen-Nationalmannschaft will an den Euro Girls in Vordemwald nicht nur als Gastgeber glänzen, sondern im Idealfall um den Turniersieg am prestigeträchtigen Länderturnier spielen.

Archiv, Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

Es ist ein deutliches Zeichen gewesen: Vor Wochenfrist hat die U17-Nati ihren letzten Test gegen den Serienmeister RHC Vordemwald bestanden und erst drei Sekunden vor Schluss gegen das diskussionslos beste Team des Landes knapp mit 2:3 verloren. „Das Spiel und das Resultat haben gezeigt, dass wir rechtzeitig für die Euro Girls ab morgen Freitag bereit sind“, ist Trainer Simon von Allmen mit der Vorbereitung zufrieden. Der Final ist das grosse Ziel und einmal im Endspiel stehend, träumt die Schweiz vom erstmaligen Gewinn des Heimturniers.

 

Judith Schwegler geniesst kompletten Heimvorteil

Der Schweizer Kader kann auf zahlreiche Spielerinnen aus dem Vorjahr zählen. Ihre bereits gemachten Erfahrungen sollen mithelfen, den vierten Rang von 2023 zu verbessern. Erstmals im Aufgebot steht mit Torhüterin Judith Schwegler auch eine Einheimische. Die Vordemwäldlerin wird zusammen mit Annalena Langenegger das Torhüterduo bilden.

Die Schweiz trifft am Freitag um 12:00 Uhr auf England, abends um 20:00 Uhr auf Italien. Dritter Gegner wird am Samstag um 12:00 Uhr Deutschland sein, danach stehen die Halbfinals an. Die Euro Girls finden zum dritten Mal in Folge in Vordemwald statt. Erneut werden alle Partien live auf swissskate.tv gestreamt.

Mehr News

Thunerstern und Dornbirn gleichen die Serie aus