zurück
News

Diessbach demontiert Dornbirn

Als ungeschlagener Leader ist Dornbirn nach Diessbach gereist und deutlich bezwungen worden. Im zweiten Spiel gewinnt Wolfurt gegen Wimmis.

RHC Diessbach - RHC Dornbirn 6:2 (3:0)

Dornbirn hat sich mit den Auftritten in den ersten zwei Spielen viel Respekt verschafft, doch in Diessbach können die Vorarlberger nicht daran anschliessen. Der Schweizer Meister diktiert über weite Strecken die Partie und geht nach knapp einer Viertelstunde durch Lorenzo Rui in Führung. Diese baut Yanic Dysli bis zur Pause auf 3:0 aus. Die Reaktion der Gäste kommt nach der Pause: der Argentinier Jorge Maturano verkürzt und als sein Landsmann Rafael Lestorto zum 3:2 zuschlägt, sind die Dornbirner zurück. Davon lässt sich Diessbach nicht aus dem Konzept bringen. Dysli ist es, welcher in der 44. und 46. Minute seine persönlichen Tore 3 und 4 erzielt und für die Entscheidung sorgt. Rui legt gar noch das 6:2 nach und sorgt dafür, dass Diessbach in der Tabelle mit Dornbirn gleichziehen kann.

 

RHC Wolfurt - RHC Wimmis 3:1 (1:0)

Für Wolfurt läuft vieles ideal. Schon nach 18 Sekunden sieht der Wimmiser Andrin Gottwald die blaue Karte und in der vierten Spielminute trifft Héctor Gallego mit einem verdeckten Schuss zur Führung. In der Folge ist die Partie eine enge Kiste, die Torhüter stehen regelmässig im Zentrum des Geschehens und wissen mit ihren Taten zu glänzen. Nach der Pause ist es wieder Gallego, welcher Joel Iseli zum 2:0 überraschte. Als Kilian Laritz drei Minuten später per Penalty auf 3:0 stellt, sind die Weichen auf einen Vorarlberger Sieg gestellt. Wimmis kann zwar durch U19-Nationalspieler Ramon Meier per direkten Freistoss nochmals verkürzen, aber zurück ins Spiel finden die NIedersimmentaler nicht mehr. Wolfurt ist mit dem zweiten Saisonsieg somit Teil des Spitzenquartetts.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?