zurück
News

Diessbach sorgt für spektakuläre Wende

Der RHC Diessbach siegt in Dornbirn nach spektakulärer Wende und der SC Thunerstern ist ein Spieltag vor Schluss wieder ein Playoffkandidat.

Foto: Raph Krauss, Lebkuchenhaus Productions.

RHC Dornbirn - RHC Diessbach 5:6 (2:1)

Spielerisch führt Dornbirn in der ersten Halbzeit die leicht feinere Klinge. Kilian Hagspiel und Martin Maturano sind die Motoren im Spiel der Vorarlberger, die Tore schiesst Rafael Lestorto. Diessbach sucht nach Lücken in der gut stehenden Abwehr, findet sie aber nur selten. Einzig Xavier Solera hat im ersten Durchgang getroffen. Nino Wyss gleicht für den Schweizer Meister anfangs zweite Hälfte aus, doch dann dreht Dornbirn auf. Lestorto, Hagspiel und Maturano lassen die Österreicher auf 5:2 davonziehen. Dass Diessbach nochmals ins Spiel findet, ist dem schnellen 5:3 durch Yanic Dysli zu verdanken. Es nimmt Dornbirn den Schwung. Zusammen mit Solera sorgt Dysli dann für die spektakuläre Wende mit drei Toren zwischen der 46. und 48. Minute. Diessbach siegt auswärts und ist jetzt erster Verfolger von Leader Uttigen.

 

SC Thunerstern - Genève RHC 7:2 (3:2)

Die Ausgangslage für Thunerstern ist klar gewesen: es braucht den Heimsieg. Und die Thuner liefern ab. Zwar geraten sie durch Matteo Tercier mit 0:1 und 1:2 in Rückstand, aber zur Pause liegen sie dank der Tore von Gian Rettenmund, Flavio Silva und Jan Schober schon mit 3:2 vorne. Danach lassen die Sterne nichts mehr anbrennen. Jonas Schädeli und Schober treffen in der zweiten Halbzeit je doppelt. Thun schliesst somit punktemässig zu Wolfurt auf, beide Mannschaften liegen vor dem letzten Spieltag mit je 22 Zählern auf den Rängen 4 und 5. 

Mehr News

Thunerstern und Dornbirn gleichen die Serie aus