zurück
News

Doppelrunde für den RHC Gipf-Oberfrick

Der RHC Gipf-Oberfrick absolviert am Wochenende eine Doppelrunde gegen formstarke Konkurrenz.

03.02.2024, RHC Diessbach - RHC Gipf-Oberfrick, Spielbeginn 19:30 Uhr

Drei Siege in Folge hat Diessbach eingefahren, dazu kehrt mit Sophia Krauss eine weitere Spielerin von der Verletztenliste zurück. Die Seeländerinnen sind in Form und empfangen jetzt Gipf-Oberfrick. Dieses hatte das Hinspiel klar mit 7:0 gewonnen, doch das war Ende Oktober 2023. Seither haben Entwicklungen auf beiden Seiten stattgefunden. So ist Gipf-Oberfrick in Vordemwald hauchdünn an einer Überraschung dran gewesen und scheint ebenfalls bereit für den Auswärtsauftritt in Diessbach zu sein.

 

03.02.2024, RHC Uri - Montreux-Genève, Spielbeginn 20:00 Uhr

Im Hinspiel in Montreux hat sich das Heimteam durchgesetzt, im Schweizer Cup dann aber Uri. Beide Male ist die Entscheidung nicht in der regulären Spielzeit gefallen. Für Uri ist das Heimspiel die wohl letzte Chance, die rote Laterne noch abgeben zu können. Dafür muss die Gegentorquote sinken oder zumindest in ähnlichem Stil wie in den bisherigen Begegnungen mit Montreux-Genève sein. Beide Teams haben nämlich ein Problem: sie schiessen fast keine Tore. Während bei Uri einzig Corinne Schuler und Chiara Gisler regelmässig treffen, so sind es beim Team aus der Westschweiz Laeticia Born, Audrey Biselx und Julie Becker.

 

04.02.2024, RHC Gipf-Oberfrick - RHC Vordemwald, Spielbeginn 15:00 Uhr

Am 13. Januar hätte Gipf-Oberfrick in Vordemwald beinahe die Überraschung geschafft und den Aargauerinnen die erste Niederlage seit Jahren beigefügt. Diese haben am letzten Wochenende im Europacup in Portugal mit einer knappen 0:1-Niederlage alle Hoffnungen aufs Weiterkommen gewahrt und bewiesen, auch international mithalten zu können. Da für Sonntag schon fast Frühlingstemperaturen vorhergesagt sind, ist schon mal klar, dass es aufgrund der Kälte nicht zu einer Zitterpartie kommt. 

Mehr News

Die Schweiz schiesst sich den Frust von der Seele