zurück
News

Ein Zweitligist schlägt alle

Der RHC Vordemwald A, der designierte Meister der 2. Liga, räumt alle Erstligisten aus dem Weg und gewinnt den Ligacup 2024!

Foto: Lebkuchenhaus Productions.

RHC Gipf-Oberfrick - RHC Vordemwald A 5:6 (3:2)

Es ist ein würdiges Finale, keine Frage. Das Aargauer Derby wird mit teils offenem Visier geführt, beidseitig ist kein Abtasten angesagt. Laurent Geiser schiesst Vordemwald schon nach 121 Sekunden in Führung, worauf Gipf-Oberfrick bereits mit einem Timeout reagiert. Zuerst wirkungslos. Roger Hochuli kann auf 0:2 stellen und die routinierten Zweitligisten sind auf Kurs. Doch dann kommt Gipf-Oberfrick, angeführt von Raphael Schraner, zurück. Er trifft doppelt, dann markiert Raffael Consoni vor der Pause gar das 3:2. Es ist eine Wende von kurzer Dauer, denn Vordemwald hat im ehemaligen Nationalstürmer Geiser eine hervorragende Offensivwaffe. Der gebürtige Langenthaler dreht die Partie in den ersten drei Minuten der zweiten Halbzeit wieder. Gipf-Oberfrick kann durch Mike Dornbierer zwar ausgleichen, aber die Gegenstösse von Grün-Weiss sind effizient. Hochuli und Geiser erzielen weitere Tore und sichern dem Underdog den Titelgewinn! Jacinto Frigeri trifft zwar für die Fricktaler noch, aber die Zeit um die Verlängerung zu erzwingen fehlt.

Mehr News

Thunerstern und Dornbirn gleichen die Serie aus