zurück
News

Uttigen verhindert erste Diessbacher Punkte

Der RSC Uttigen hat einen ungefährdeten 5:0-Heimsieg gegen Diessbach gefeiert. Auch die Spitzenteams aus Vordemwald und Gipf-Oberfrick siegten.

RSC Uttigen - RHC Diessbach 5:0 (2:0)

Uttigen gibt mehrheitlich den Ton gegen das nochmals jüngere Team aus Diessbach an, aber die Seeländerinnen stehen längst nicht einfach hinten rein und wenden die Mauertaktik an. Daniela Senn ist es, welche das Heimteam in Führung bringt (8.) und Liga-Topskorerin Livia Rubi kann wenig später auf 2:0 erhöhen (11.). Mittels Doppelschlag entscheidet Uttigen durch Rubi und Raja Gempeler nach einer halben Stunde das Spiel und Mara Schenk verwandelt einen direkten Freistoss nach blauer Karte gegen Delia Wipf sicher. Uttigen rückt mit dem Heimsieg auf Rang 3 vor.

 

Schweiz U17 - RHC Gipf-Oberfrick 1:6 (1:3)

Die Bedingungen in Gipf-Oberfrick sind eisig, die Feuchtigkeit sorgt für eine schwierige Aufgabe nach rund 20 gespielten Minuten. Bis dahin steht es 1:3 für den Favoriten, der zu Beginn und nach einer Viertelstunde seine besten Momente hat und dank Toren von Janica Böhler und Leonie Birri einbiegt. Ein schnelles Tor von Magali Lewandowski nach der Pause beendet die Hoffnungen der U17 Auswahl auf Punkte, zumal Böhler auch bald das 1:5 gelingt. Im restlichen Spielverlauf werden Torchancen dann Mangelware, einzig Birri kann noch ein zweites Mal jubeln.

 

RHC Vordemwald - Montreux-Genève 2:0 (2:0)

Dezimiert tritt Vordemwald gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft an, ein Sieg ist trotzdem das klare Ziel des Favoriten. Die Aufgabe wird nicht einfacher, als sich die Gäste aus der Romandie vor Nationaltorhüterin Maeva Piemontesi einigeln. Naomi Moor gelingen zwei frühe Tore, die am Ende auch das Schlussresultat bedeuten. Montreux-Genève liess sich nicht aus der Verteidigung locken, dahinter hielt Piemontesi bis zur Sirene nach 50 Minuten alles. Vordemwald holt aber die drei budgetierten Punkte und führt die Meisterschaft an.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz