zurück
News

Uttigen zieht direkt ins Halbfinale ein

Die Entscheidung ist definitiv gefallen. Der RSC Uttigen beendet die Qualifikation auf Rang 2 und zieht direkt ins Halbfinale ein.

RHC Diessbach - RSC Uttigen 3:6 (1:4)

Uttigen ist mit einem klaren Ziel nach Diessbach gereist: Sieg nach 50 Minuten, Sicherung von Rang 2 und damit der direkte Einzug ins Playoff-Halbfinale. Und das haben die Aaretalerinnen auf souveräne Art und Weise geschafft. Daniela Senn hat ihr Team in Führung gebracht, Livia Rubi und Raja Gempeler bauen das Resultat auf 0:4 nach einer Viertelstunde aus. Die Vorentscheidung ist da fast schon gefallen. Diessbach packt danach sein Kämpferherz aus, Luzia Kopp trifft vor der Pause erstmals und als Maeva Giroud und Delia Wipf ein Doppelpack gelingt, wird die Schlussphase plötzlich wieder spannend. Uttigen reagiert mit einem Timeout und nur 20 Sekunden später gelingt Rubi die perfekte Reaktion. Das 3:6 kommt von Senn, der Auswärtssieg und der Einzug ins Halbfinale ist perfekt.

 

RHC Uri - RHC Gipf-Oberfrick 0:8 (0:2)

Das Spiel in Uttigen ist bereits früher fertig, entsprechend ist Gipf-Oberfrick darüber informiert, dass es den direkten Halbfinaleinzug verpasst und gegen Uri in den Viertelfinals ran muss. Entsprechend wollen die Fricktalerinnen ein klares Zeichen setzen und den Gegner schon ein erstes Mal mental zermürben. So drücken sie nach der Pause aufs Tempo und deklassieren die Urschweizerinnen. 

Mehr News

Neuer Spielplan: die Schweiz hat neue Gegner