zurück
Rink hockey

Vordemwald bleibt souverän

Im letzten Aargauer Derby der Saison 2022/23 hat sich der RHC Vordemwald gegen den RHC Gipf-Oberfrick erneut keine Blösse gegeben.

Foto: Daniel Hilfiker.

RHC Vordemwald - RHC Gipf-Oberfrick 4:0 (1:0)

Janica Böhler hat mit gebrochenem Finger auf die Zähne gebissen und auch Jule Schmidle ist für das Gastspiel in Vordemwald wieder dabei. Sofort gewinnt Gipf-Oberfrick nicht nur an Kaderbreite, sondern auch an spielerischer Klasse und kann Vordemwald lange Widerstand bieten. So steht es zur Pause nur 1:0 für den grossen Favoriten, Naomi Plüss hatte in der 17. Minute den Führungstreffer erzielt. Erst der Doppelschlag von Noelia Rüegger und Nadele Moor beruhigt die Nerven, danach kann Gipf-Oberfrick keinen Gang höher schalten und den RHCV nochmals in Schwierigkeiten bringen. Celina Ellenberger setzt das 4:0 oben drauf, so dass Vordemwald sich von der Konkurrenz absetzt und einen weiteren Schritt in Richtung Meistertitel hat machen können.

Mehr News

Rang 2 nach der Vorrunde für die Schweiz