zurück
News

Vordemwald überzeugt, Pully kämpft

Die Spitzenteams der NLB haben unterschiedliche Leistungen gezeigt. Vordemwald hat überzeugt, Pully dagegen hat kämpfen müssen.

RHC Vordemwald - RC Uttigen Devils 6:1 (4:1)

Die Uttigen Devils hätten wohl einen guten Start gebraucht, um in Vordemwald mithalten zu können. Doch das misslingt ihnen komplett. Philip Gottwald und Sven Kunz sorgen für ein schnelles 2:0 und bringen den Favoriten gleich auf Kurs. Marek Scheidegger kann darauf zwar verkürzen, aber Vordemwald hat die schnelle Reaktion parat, Patrick Moor stellt sofort den alten Abstand wieder her. Als Gottwald im Powerplay vor der Pause zum 4:1 trifft, ist eine Vorentscheidung gefallen. Die Devils können sich nicht steigern und finden nur selten den Weg aufs Tor. Alberto Garcia und nochmals Kunz schrauben dagegen das Resultat fürs Heimteam in die Höhe.

 

RHC Uri - Montreux HC 9:6 (4:2)

Montreux führt nur kurz zu Beginn in dieser Partie des munteren Toreschiessens. Das Problem zwischen den Pfosten macht sich bei den Gästen bald bemerkbar. Patrick Greimel gleicht für die Urner den frühen Rückstand sofort aus, mit seinem Tor zum 2:1 bringt er die Stiere auf Siegeskurs. Sein Hattrick ist nach knapp einer Viertelstunde perfekt und Remo Schuler gelingt das 4:1 noch vor der Pause. Montreux ist hoch anzurechnen, dass es nie aufsteckt. Es kommt auf 4:2, 6:3 und 7:4 heran, aber mehr nie. Zu wackelig ist die Hintermannschaft und zu oft fallen die einfachen Bälle rein. Uri hält mit dem Heimsieg den Anschluss zur Spitze und schafft gleichzeitig eine erste kleine Lücke zu Rang 4.

 

Pully RHC - Jet RC Genève 5:4 (3:1)

Schon das 0:1 durch Jonathan Waridel macht klar, dass Pully an diesem Abend nicht einfach wird durchspazieren können. Die Jets leisten Widerstand und versuchen den Leader zu stürzen. Louis Duflon, David Garcia und Jérémie Loye können das Spiel zwar bis zur Pause drehen, doch durch sind sie längst nicht. Justin Duverney verkürzt nach einer hitzigen Phase, ja gleicht sogar zum 3:3 aus. Auch auf das 4:3 von Andrew Hugonnet können die Genfer 32 Sekunden vor Schluss durch Mirco Biancuzzi reagieren und es winkt die Verlängerung. Fast vom Anspielpunkt weg schiesst Loye den Pully RHC in Extremnis aber noch zum Heimsieg in der regulären Spielzeit.

Mehr News

Können Diessbach und Wimmis weiter vorlegen?