zurück
News

Vordemwald und Wolfurt bleiben ungeschlagen

Wolfurt und Vordemwald sind auch nach zwei Spielen noch ohne Niederlage. Beide haben am Wochenende ihr zweites Heimspiel gewonnen.

RHC Wolfurt - Jet RC Genève 10:2 (6:1)

Spielerische Klasse haben die Vorarlberger, gerade die Verpflichtung des Andorraners Arnau Dilme scheint ein richtiger Coup zu sein. Er lässt zusammen mit Kilian Laritz die Genfer Jets sofort wissen, wer Herr in der HockeyArena ist. Das Duo erzielt bis Spielende unglaubliche sieben Tore. Dilme sieht aber auch zusammen mit Trainer David Carrasco Rot, da eine Unterzahl zu früh aufgefüllt worden ist. In Unterzahl haben die Hofsteiger dank Elias Rohner zwischen den Pfosten keinen Treffer zugelassen und gleichzeitig zweimal gejubelt. Für die Jets ist es bitter, mit einer Stängeli-Niederlage in die Saison zu starten. Wolfurt dagegen ist Leader der NLB.

 

RHC Vordemwald - Montreux HC 3:2 (1:2)

Eine blaue Karte gegen Simon Wuffli lanciert das Spiel, da Montreux durch Spielertrainer Rui Cova das 0:1 markiert. Nach einer knappen Viertelstunde legt Alexandre Niclass das 0:2 nach und bringt die Hausherren definitiv in Rücklage. Die Reaktion gelingt durch Sven Kunz und in der zweiten Hälfte nutzt nun Wuffli eine blaue Karte gegen Cova zum Ausgleich. Das Spiel ist 19 Minuten vor Schluss wieder komplett offen. Als Pelayo Ramos in der 38. Minute seinen ersten Saisontreffer erzielt, ist das gleichbedeutend mit dem Siegestor. Auch Vordemwald ist weiterhin ohne Punktverlust.

Mehr News

Thun und Biasca haben die Playoffs fast gebucht